Autos standen schief

Was beim Bilden der Rettungsgasse auf der A 52 schief gelaufen ist

Weil einige Autofahrer am vergangenen Samstag auf der A52 bei Mönchengladbach keine richtige Rettungsgasse gebildet haben, konnte ein Rettungswagen nur schwer zu einer Unfallstelle gelangen. Bei dem Unfall wurden sechs Insassen verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden, unter ihnen war auch eine schwangere Frau. Von Sabine Krickemehr

Bilder und Videos aus Mönchengladbach
+++ Fohlenfutter +++

Kramer bricht Training ab

Christoph Kramers Oberschenkel hat im vorletzten Training vor dem Spiel gegen Leverkusen etwas abbekommen. Was genau er hat, ist noch nicht klar. In unserem Newsblog "Fohlenfutter" finden Sie alle Neuigkeiten rund um den VfL. mehr

Borussia winken acht Punkte Vorsprung

Hecking will Bayer distanzieren

Leverkusen kommt Samstag als Tabellenzwölfter zum -fünften. Borussias Trainer sieht darin ein wegweisendes Spiel für die internationalen Plätze. Fraglich ist der Einsatz von Christoph Kramer. Von Georg Amendmehr

Lokalsport

Odenkirchens Kalkan bricht sich in Benrath den Fuß

Fussball. Benrath ist offensichtlich kein gutes Pflaster für Odenkirchen. Der Landesligist leistete sich schon in der vorigen Saison gegen Benrath zwei völlig überflüssige Niederlagen. Zu Hause unterlag man dem VfL 2:4, auswärts 0:3. Benrath ist zum Angstgegner geworden. Wesentlich schlimmer aber dürfte sein, dass sich Mittelfeld-Stratege Dragan Kalkan dort wieder den Fuß gebrochen hat und nun zumindest für die Hinrunde ausfällt. Von Kurt Theuerzeitmehr

Lokalsport

Borussias Frauen reisen zum Regionalliga-Spitzenreiter

Borussias Zweite Mannschaft hat am vergangenen Wochenende ein kleines Zeichen in der Regionalliga gesetzt. Mit dem zweiten Sieg in Folge zeigte sie, dass ihr Lernprozess weiter vorangeht. Trainer Bart Denissen hatte zu Saisonbeginn Zeit gefordert, die seine Mannschaft bräuchte. Mit dem 6:2 gegen den Tabellendritten Hauenhorst zeigten die Borussen, dass sie mithalten können mit einem Spitzenteam. Am Sonntag (15.15 Uhr) reisen sie zum nächsten Spitzenteam, Tabellenführer Fortuna Köln. "Dieses schwere Spiel kommt uns ganz recht, um zu sehen, wo wir im Moment stehen", sagte Denissen. mehr

Lokalsport

Heymanns legt den Fokus nicht auf seinen Abschied

Philipp Heymanns gibt sich wenig wehmütig. Der scheidende Herren-Trainer des Gladbacher HTC denkt vor dem letzten Hinrunden-Spiel in der Zweiten Bundesliga nicht viel über sein Empfinden nach. Der 38-Jährige konzentriert sich voll auf den Sport und möchte sich morgen unbedingt mit einem Sieg im Spiel bei Klipper Hamburg verabschieden: "Es ist immer schade, wenn etwas endet. Aber es ist ja selbst gewählt, und ich konnte mich lange darauf vorbereiten. Morgen geht es aber nicht um mich, sondern um ein wichtiges Spiel, das wir unbedingt gewinnen müssen." mehr