Mönchengladbach

Rocker wollten in Altstadt Macht zeigen

Mönchengladbach. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in der Altstadt einen Aufzug von rund 50 Rockern des "Clan 81" gestoppt. Die Gruppe, die mit den Hells Angels sympathisiert, wollte einen Gladbacher Rocker-Club aufmischen. Doch die Polizei war gewarnt. Es war nicht das erste Mal, das Mönchengladbach im Mittelpunkt des Rockerkriegs stand.  Von Gabi Petersmehr

Mönchengladbach

125 neue Flüchtlinge: Stadt sichtet Containerstandorte

Im Sommer kalkulierte die Stadt mit 150 weiteren Flüchtlingen bis zum Jahresende und hatte schon reichlich Mühe, für diese Menschen geeigneten Raum zu schaffen. Inzwischen ist klar, dass allein im Oktober 125 Asylsuchende in Mönchengladbach ankommen. Von Ralf Jüngermannmehr

Mönchengladbach

400 Kurden protestieren gegen den IS-Terror

Auch wenn die Anzahl der Protestler bei weitem nicht das Ausmaß der Demonstration in Düsseldorf vergangene Woche erreichte, bei der rund 20.000 Menschen durch die Landeshauptstadt zogen, sorgten die Demonstranten am frühen Freitagabend für reichlich Aufmerksamkeit in der Mönchengladbacher Innenstadt. mehr

Redaktionsgespräch mit Helmut Wallrafen-Dreisow

Wir öffnen uns hin zu den Quartieren

Der Geschäftsführer der Sozial-Holding sagt, warum die Angst vor dem Tod auf die Pflege projiziert wird, und welche neuen Pflegeangebote es gibt. Und er spricht über die Diskrepanz zwischen dem Anspruch an die Pflege und der finanziellen Situation. mehr

Mönchengladbach

Großeinsatz der Polizei wegen Rocker-Treffen

Großer Polizeieinsatz in Mönchengladbach: Dort hatten sich am Samstagabend mehr als 50 Rocker versammelt. Eine Teil von ihnen sympathisiert mit den Hells Angels und wollte einem rivalisierendem Club seine Macht demonstrieren. Die Polizei zeigte sich vorbeugend mit einem Großaufgebot. mehr

Mönchengladbach

Mauer des Schweigens nach Derby-Randale

Die Ermittlungen nach den Krawallen rund um das Spiel Köln gegen Mönchengladbach gestalten sich als schwierig. Zwar sind etliche Beteiligte identifiziert, aber keiner will etwas sagen. Selbst das mit einer Eisenstange verprügelte Opfer nicht. Von Gabi Petersmehr

Mönchengladbach

Radstation: Neuer Standort hinter dem Bahnhof

Die geplante Radstation am Hauptbahnhof ist in der kommenden Woche erneut Thema in den Sitzungen der Bezirksvertretungen Ost und Nord. Obwohl aufgrund der von NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans verhängten Haushaltssperre immer noch nicht klar ist, ob und wann die Stadt mit Zuschüssen vom Land rechnen kann, hat die Stadtverwaltung die Planungen für das Projekt weiter vorangetrieben - und erheblich verändert. Von Laura Schameitatmehr

Aktuelle Bilderstrecken aus Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach

Nur Limassol ist wichtig

Meinung | Mönchengladbach. Es ist verführerisch: Borussia hat einen Höhenflug - und nun kommen die Bayern. Es ist die Renaissance des Klassikers: Gladbach gegen Bayern, ein Topspiel. Wie früher. Aber Vorsicht: Jetzt an nur an die Bayern zu denken, wäre fatal. Nur Limassol ist wichtig. Von Karsten Kellermannmehr

Borussia Mönchengladbach

Auf "Roooooooel" ist wieder mal Verlass

Der Niederländer kommt bei Borussias 3:0 in Hannover zu seinem ersten Saisoneinsatz. Diesen erledigt er in bester "Brouwers-Manier": solide, schnörkellos und unaufgeregt. Lob erntet der 32-Jährige von Trainer und Teamkollegen. Von Stefan Klüttermannmehr