Mönchengladbach

Mahnwache für Opfer des illegalen Autorennens

Am kommenden Freitag soll eine Gedenkminute für den 38 Jahre alten Fußgänger eingelegt werden, der in der Nacht vom 16. auf den 17. Juni bei einem illegalen Autorennen starb. Die Teilnehmer wollen sich um 19.30 Uhr am Berliner Platz treffen und von dort gemeinsam zum Unfallort auf der Fliethstraße ziehen, wo eine Mahnwache geplant ist. Angemeldet wurde die Veranstaltung vom Verein "Bike-Kitchen", der sich als Selbsthilfewerkstatt für Fahrradreparaturen sieht. Von Gabi Petersmehr

Mönchengladbach

Wickrath bekommt wohl doch verkaufsoffenen Sonntag

Das schwierige Thema der verkaufsoffenen Sonntage in Mönchengladbach geht weiter. Zum "Fest am See" im Wickrather Schlosspark sollen am 30. Juli nun doch die Geschäfte im Ortskern öffnen dürfen. Das empfiehlt die Verwaltung den Politikern des Hauptausschusses, die am Mittwoch erstmals darüber entscheiden - in derselben Sitzung, in der die FDP per Dringlichkeitsentscheid den verkaufsoffenen Sonntag zur Tour de France am Wochenende doch noch kippen will. Von Andreas Gruhnmehr

Schön oder lieber sicher?

Gut, über die Ästhetik behaarter Männerbeine lässt sich trefflich streiten, genauso wie über Kleidung generell. Aber im Linienbus gibt es viele Dinge, die wichtiger sind als nackte oder bedeckte Knie. Zum Beispiel: Pünktlichkeit, Höflichkeit, Service und sicherer Fahrstil. Alle, die Auto ohne Klimaanlage fahren, wissen wie es ist, wenn man im Brutkasten sitzt, die Kleidung klebt und man sich gleichzeitig auf den Verkehr konzentrieren muss. Wie müssen sich Busfahrer fühlen, die den ganzen Tag am Steuer sitzen und die die Verantwortung für all die Menschen tragen, die sie transportieren? In Nantes haben Busfahrer gegen ein Shorts-Verbot protestiert, in dem sie in Röcken zur Arbeit kamen. Auch sie fanden: Lieber sicher als schön. mehr

Mönchengladbach

Neues IHK-Leitbild und Programm für Europa

Die Vollversammlung der IHK Mittlerer Niederrhein hat ihr Leitbild für die Jahre 2017 bis 2021 verabschiedet. Darin hat die IHK strategische Ziele formuliert, die sie sich für die kommenden Jahre gesetzt hat. Die Förderung der Dualen Berufsausbildung und der Kampf gegen den Fachkräftemangel spielen dabei eine zentrale Rolle. Als "Stimme der Wirtschaft" will sich die IHK für Existenzgründer, die Internationalisierung des Standorts Niederrhein und die Innovationsfähigkeit der Unternehmen engagieren. Der Einsatz für eine sichere, wettbewerbsfähige und umweltverträgliche Energieversorgung wird ebenso betont wie der Ausbau der Infrastruktur und die Verfügbarkeit von Gewerbeflächen. Ein eigenes Kapitel ist der Digitalisierung gewidmet. Die IHK wird die Betriebe dabei unterstützen. mehr

Mönchengladbach

Studenten und Metzger entwickeln "Steak-o-mat"

Die Spezialisten der Online-Metzgerei "Gourmetfleisch.de" haben gemeinsam mit einer Projektgruppe der Hochschule Niederrhein einen Wunschsteakfinder entwickelt, den "Steak-o-mat". Wie unterscheiden sich die Rinder untereinander? Was macht ihre spezielle Geschmacksnote aus? Welche Sorte passt zu welcher Gelegenheit und was liegt meinem Gaumen am meisten? Bei solchen Fragen berät der "Steak-o-mat". Kunden wählen zunächst "Rind" oder "Schwein", dann die gewünschte Verwendung (zum Beispiel Grillfest, Candlelight Dinner oder Familienessen) und schließlich einige Geschmacksvorlieben. mehr

Bilder und Infos aus Mönchengladbach
Küchenparty

Küchenchef zeigt im Elisenhof seine Arbeit

Mönchengladbach. Es ist wunderbar, wenn in einem Restaurant das Essen schmeckt. Aber richtig spannend wird es, wenn man einen Blick hinter die Küchen-Kulisse werfen kann. Gäste im Hotel Elisenhof hatten jetzt diese Gelegenheit. Bei einer Küchenparty zeigten Chefkoch Tobias Schlimbach und sein Team ihr Können. "Ran an die Töpfe" war das Motto der ungewöhnlichen Party. Zubereitet wurden zart gegrilltes Fleisch "medium rare", bissfestes, saisonales Gemüse und raffinierte Soßen. mehr

Fußball/Golf

Initiative "Gofus" sorgt für modernen Kunstrasenbelag auf dem Bolzplatz

Deutschlandweit hat die Initiative "Gofus" - ein Kunstwort aus "Golf spielende Fußballer" - bei ihrem Projekt "Platz da!" bereits mehr als 130 Bolzplätze mit Tennenbelag in solche mit Kunstrasen umgewandelt. Nun war auch das Förderzentrum Mönchengladbach-Nord, Teilstandort Heidegrund an der Reihe. Gemeinsam mit der Borussia-Stiftung und der Stadtsparkasse ist dort nun ein modernes Kleinspielfeld entstanden, das nicht nur Schüler, sondern alle Kinder und Jugendlichen im Stadtteil nutzen können. Zur Eröffnung waren unter anderem Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Horst Köppel, ehemaliger Spieler und Trainer der Borussia, aber auch Pate und Gofus-Mitglied, sowie Borussia-Maskottchen "Jünter" gekommen, das fleißig Autogramme gab. mehr

Lokalsport

Weyers rennt bei der Hitzeschlacht zum Kreis-Titel

Eine Hitzeschlacht waren die Kreismeisterschaften über 10000 Meter beim TuS Oedt. Einen kühlen Kopf bewies dabei Björn Tertünte (Ayyo Team Essen), der in 34:45,1 Minuten siegte. "Bis auf ihn konnte ich fast alle anderen Mitstreiter aus dem Kreis Niederrhein-West ein- und mehrmals überrunden", sagte der neue 10000-Meter-Kreismeister Kai Weyers (Mönchengladbacher LG, ) in 35:31,3. "Meine Adern am ganzen Körper pulsierten ab 8000 Meter, weil es so heiß war", so der 23-Jährige. mehr

Lokalsport

2:2 ist für Wickraths U17 zu wenig

Die Sportfreunde Neersbroich können trotz der 0:2-Niederlage gegen den TSV Ronsdorf weiterhin vom Aufstieg in die A-Junioren-Niederrheinliga träumen. "Mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Duisburg können wir noch auf Platz zwei vorrücken", sagte Neersbroichs Trainer Karsten Nowas. Dabei war auch gegen die Wuppertaler mehr drin für sein Team. Die Neersbroicher erspielten sich zahlreiche Chancen, scheiterten aber mehrmals am Aluminium. "Bei den beiden Gegentoren haben wir schlecht verteidigt", sagte Nowas. Das 0:1 fiel nach einem Einwurf auf der rechten Seite. Bei der anschließenden Flanke waren die beiden Innenverteidiger der Sportfreunde nicht aufmerksam genug, um zu klären. Von Hans Wittkemehr