Serie Was macht eigentlich?

Zwischen Leben und Tod auf der Trauminsel

Dieter Pauly ist einer der prominentesten Schiedsrichter der Fußball-Bundesligageschichte, war dreimal Deutschlands "Schiedsrichter des Jahres". Heute lebt der 75-jährige Mönchengladbacher viel in Thailands Urlaubs-Paradies Ko Samui. 2014 entging er dort nur knapp dem Tod. Von O. E. Schützmehr

Mönchengladbach

Emotionaler Abschied von Olympiasieger Uli Vos

Die Totenhalle des Mönchengladbacher Hauptfriedhofes bot gestern Mittag einen würdigen Rahmen für Uli Vos: In dem Gebäude, das seit 1995 ein Denkmal der Stadt ist, bereiteten neben der Familie etliche Wegbegleiter, Freunde und Vertreter aus dem Sport der Anfang des Monats verstorbenen Sport-Legende, die mit ihrem Hockey-Olympiasieg bei den Spielen 1972 in München deutsche und Gladbacher Geschichte geschrieben hat, einen emotionalen Abschied. mehr

Serie Was Macht Eigentlich?

Von Thailand auf ewig fasziniert

Zuerst machte er dort nur Urlaub. Doch dann ist sie für Dieter Pauly zur neuen, zweiten Heimat geworden: Ko Samui, die Urlaubsinsel im Golf von Thailand. "Sie ist ein Traum: die Landschaft, das Klima mit immer 30 Grad und mehr, der Ozean, der selten unter 27 Grad fällt, die Menschen, die Lebensweise", sagt Pauly. Dass Ko Samui, in den 1970er Jahren von Aussteigern oder Hippies entdeckt, inzwischen 1,2 Millionen Touristen pro Jahr anlockt - ihn stört das nicht. "Ich wohne in einem gemieteten, wunderschönen Haus, 300, 400 Meter vom Meer entfernt, weitab von jedem Trubel", sagt er. Dass er dort keinen großen Freundeskreis hat wie in Mönchengladbach - kein Problem. mehr

Bilder und Videos aus Mönchengladbach
"Bodenlose Frechheit"

Eberl wütend über Pfiffe bei Borussias Sieg gegen Hamburg

Trotz des Sieges im letzten Spiel der Hinrunde war die Stimmung bei den Gladbachern in den Katakomben des Borussia-Parks angespannt. Sportdirektor Max Eberl war wütend, dass die Fans beim 3:1 gegen den Hamburger SV die eigene Mannschaft zwischenzeitlich ausgepfiffen hatten. Von Karsten Kellermannmehr

Borussia-Notencheck

Bewerten Sie die Leistung gegen Hamburg

Raffael war in Berlin vor vier Wochen der letzte der großen Drei gewesen, der getroffen hatte. Beim 3:1 gegen Hamburg fühlten sich der Brasilianer, Thorgan Hazard und Lars Stindl nun wieder für die Torproduktion - samt Einleitung und Vollendung - zuständig. Doch auch ein Youngster machte ein gutes Spiel. mehr