Historische Bilder von Eisenbahnen

Vor 50 Jahren: Gladbach unter Dampf

Joachim Stübben ist ein großer Eisenbahnfan. 1965 fuhr er als Elfjähriger zusammen mit seinem Vater von Krefeld nach Gladbach und machte Fotos auf dem Betriebsgelände. Beim Digitalisieren hat er die Bilder von damals wiederentdeckt. Von Christian Lingenmehr

Mönchengladbach

Drogenschmuggler muss dreieinhalb Jahre in Haft

"Wir waren eine Einkaufsgemeinschaft", gab der Angeklagte (37) bereits zu Prozessbeginn vor der Ersten Strafkammer des Mönchengladbacher Landgerichts zu. Doch hinter dem seriösen kaufmännischen Begriff verbergen sich schwere Anklagevorwürfe. Tatsächlich soll der Kölner im Juni und Juli 2014 gemeinsam mit einem 28-jährigen Mönchengladbacher kiloweise Amphetamine und Marihuana aus Holland in die Bundesrepublik geschmuggelt und damit gehandelt haben. Allerdings saß der 37-Jährige gestern allein auf der Anklagebank. Der Jüngere muss sich in ein paar Monaten vor einer anderen Strafkammer verantworten und machte deshalb gestern von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Von Ingrid Krügermehr

Mönchengladbach

Kulturküche startet neues Projekt - die Vinyl-Garage am Grünewald

Die Kulturküche startet ein neues kulturelles Projekt mit gemeinnütziger sozialer Arbeit - die Vinyl-Garage im ehemaligen Bunten Haus am Grünewaldplatz. Vinylinteressierte sollen eine Anlaufstelle zum Lauschen und Platten "diggen" finden. Es soll aber nicht nur ein Verkaufsraum, sondern ein Ort zum Hören, Tasten und Austauschen entstehen. Man trifft sich, stöbert, erzählt, hört Musik - das typische Szenario im Plattenladen, das nur noch selten zu finden ist. mehr

Gewinnspiel

Im Bolten-Mini an die Nordsee

Er konnte es kaum erwarten, einzusteigen und loszufahren. Maurice Tytko nahm am Montag im Autohaus Kirsch stolz die Autoschlüssel seines neuen Wagens entgegen. Er ist der glückliche Sieger des Gewinnspiels der Brauerei Bolten; darf nun die nächsten drei Jahre einen exklusiven Bolten-Mini fahren. Die älteste Altbierbrauerei der Welt übernimmt für 36 Monate die Leasingraten des Minis im Bolten-Look, mit einer Laufleistung von 10 000 Kilometer im Jahr. "Um den Wagen so richtig einzufahren, werde ich an die Nordsee fahren", sagt Tytko. Er freue sich außerdem, dass der Wagen eine schicke Optik habe: Ein grüner Streifen ziert den Wagen, an den Türen das Logo der Brauerei. Obendrein an der Seite des Minis zu lesen: Mini Bierkutsche. Rico Landgraf von BMW Kirsch freute sich, Christopher Muthig, Verkaufsleiter Gastronomie der Brauerei, zur Übergabe begrüßen zu können. "Wir freuen uns natürlich für den Gewinner und sind stolz auf die Zusammenarbeit mit BMW Kirsch", so Muthig. Tytko bekam neben dem neuen Fahrzeug auch eine Flasche Bolten Landbier überreicht. mehr

Rollstuhltennis

GHTC: 1000 Euro für Paralympics-Team

Malte Stropp machte beim Selbstversuch eine gute Figur. Der Assistenztrainer und Mannschaftssprecher des Gladbacher HTC spielte im Rollstuhl sitzend einige Ballwechsel mit Nationalspielerin Bianca Osterer, während Rollstuhltennis-Bundestrainer Christoph Müller die Zuschauer über den Sport informierte. Die Rollstuhltennis-Präsentation nach der ersten Einzelrunde im Bundesligaspiel des GHTC gegen den Rochusclub Düsseldorf war eine Idee des Gladbacher Teamchefs Henrik Schmidt: Die Bundesliga-Klubs könnten doch das deutsche paralympische Tennisteam im Hinblick auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro unterstützen. mehr

Aktuelle Bilderstrecken aus Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach

Favre: "Fabian Johnson ist bereit"

Borussias Außenbahnspieler, der bis zum Wochenende beim Gold Cup in den USA und Kanada aktiv war, ist als letzter Gladbacher Profi in die Saisonvorbereitung eingestiegen. Johnson fühlt sich fit und kann am kommenden Samstag im Test bei Newcastle United eingesetzt werden. Von Thomas Grulkemehr

Borussia Mönchengladbach

Experte für den Weg zurück

Andreas Bluhm kümmert sich bei Borussia um die Profis, die nach einer Verletzung wieder ans Mannschaftstraining herangeführt werden. Der 41 Jahre alte Ex-Profi ist dabei Trainer, Physiotherapeut, Psychologe und Entertainer in einer Person. Von Stefan Klüttermannmehr

Serie Macht Eigentlich?

Als der nette Herr Professor auf die Barrikaden stieg

Mönchengladbach. Michael Hertl war 23 Jahre Chefarzt der Kinderklinik Neuwerk. Der freundliche Herr alter Schule hat Maßstäbe gesetzt. Nicht nur sein Kampf gegen Leukämie machte ihn bekannt. Als die Klinik 1987 geschlossen werden sollte, stieg er auf die Barrikaden - trotz eines "Maulkorbs". Von O. E. Schützmehr

Serie Macht Eigentlich?

Die Privataudienz beim Duzfreund Papst Benedikt

Es war die Not der Menschen, die in Michael Hertl den Gedanken wachsen ließ, sich für den Nächsten zu engagieren. In Neuss als Sohn eines Steuerbeamten geboren und in Bayern aufgewachsen, erlebte er, wie seine Eltern den Armen halfen, der Vater Blinde zur Kirche führte, die Mutter sonntags nach der Kirche hungrige Kinder mit nach Hause brachte und ihnen etwas zu essen gab. Im Krieg kam er 1963 in München, noch Gymnasiast, als Luftwaffenhelfer in eine Flakstellung, erlebte, wie Bomben die Menschen in Nöte brachten. "Da wurde mir schnell klar, dass ich Arzt werden wollte. Und dann habe ich mich sehr bald für die Kindermedizin entschieden", erzählt er. mehr