| 15.02 Uhr

Zwischenbilanz
135 Autos beim Blitzmarathon in Mönchengladbach zu schnell

Überblick:
Überblick:
Mönchengladbach. Bis 14 Uhr hat die Polizei in Mönchengladbach 5613 Fahrzeuge gemessen. Der schnellste Fahrer war mit 78 Stundenkilometern statt der erlaubten 50 unterwegs. 

Unglücklich gelaufen ist es für einen Lkw-Fahrer aus Traunstein/Bayern, der kurz vor 9 Uhr auf der Korschenbroicher Straße an eine Lasermessstelle heranfuhr und dabei mit seinem Handy telefonierte.

Er konnte durch das Lasergerät beim Telefonieren beobachtet werden und musste deshalb auch kurz an der Kontrollstelle anhalten.

Hier erklärte er dann auch, warum er während der Fahrt telefoniert hatte. Es war sein Disponent, der ihn noch schnell vor dem Blitzmarathon in NRW warnen wollte.

Das schnellste Fahrzeug wurde auf dem Reststrauch im 50er-Bereich mit 78 km/h, also einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 28 km/h gemessen. Dieser Verstoß zieht ein Bußgeld und einen Punkt nach sich.

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.