Eilmeldung
Prognosen in Italien:

Matteo Renzi erleidet Schlappe bei Referendum

| 19.09 Uhr

Mönchengladbach
20-Jährige nach Besuch einer Altstadt-Disco vergewaltigt

Mönchengladbach. Die Polizei fahndet nach dem Täter und wertet gerade die Bilder der Videobeobachtung aus.

Eine 20-jährige Mönchengladbacherin ist bereits am Morgen des 2. April dieses Jahres Opfer eines Sexualdeliktes geworden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte die junge Frau jenen Abend in der Diskothek "die Nacht" an der Waldhausener Straße verbracht, wo es auch zu einem ersten Kontakt mit dem derzeit noch unbekannten Täter kam.

Als die 20-Jährige die Diskothek am frühen Morgen verlassen wollte, bot ihr der Unbekannte an, sie mit seinem Wagen nach Hause zu fahren. Unter einem Vorwand lockte der Täter sein Opfer anschließend in den Bereich zwischen dem Hans-Jonas-Park und Lüpertzender Straße, wo es dann zu massiven sexuellen Übergriffen und zur Vergewaltigung kam. Die Tatzeit liegt zwischen 5 und 6 Uhr.

Der Sexualtäter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er ist nach Angaben des Opfers Deutscher und hat blonde Haare, an den Seiten kurz geschnitten (Undercut). Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeans, einer hüftlangen Jacke mit Kapuze, die am Rand einen Fellbesatz hat, und weißen Schuhen. Auffällig war der von ihm mitgeführte rote oder orangefarbene Rucksack.

Eine Auswertung der Videobeobachtung Altstadt findet zurzeit noch statt. Die Polizei versucht, bevor sie mit einem Foto des Tatverdächtigen in die Öffentlichkeitsfahndung geht, auf diesem Wege Hinweise zu dem Gesuchten zu erlangen.

Sachdienliche Hinweise nimmt Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 20-Jährige nach Besuch einer Altstadt-Disco vergewaltigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.