| 16.56 Uhr

Mönchengladbach
250-Kilo Bombe in Rheydt gefunden

Sie kommen noch immer mal wieder zum Vorschein: Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg. In Rheydt wurde nun eine 250 Kilogramm schwere britische Bombe entdeckt.

Bei Ausschachtungsarbeiten für einen Neubau ist auf einem Gelände am Hirschweg in Rheydt machten Arbeiter die Entdeckung. Die 250 Kilogramm schwere Bombe wird am kommenden Mittwoch, 24. März, um 11.30 Uhr durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung entschärft.

Der Bereich um den Bombenfund wird im Radius von 250 Metern geräumt. Die Anwohner werden heute noch durch das Ordnungsamt per Handzetteln über die Maßnahme informiert. Im Umkreis von 500 Metern ist luftschutzmäßiges Verhalten vorgeschrieben. Das heißt, Personen dürfen sich nicht im Freien aufhalten.

Ab 11 Uhr wird der Bereich im Umkreis von 500 Metern auch für den Verkehr gesperrt. Davon betroffen sind unter anderem die Hubertusstraße zwischen Dahlener Straße und Urftstraße, die Klusenstraße zwischen der Straße Am Hasenberg und Kranichstraße, der Hirschweg einschließlich der Seitenstraßen, die Straße Am Hockstein und die Sperberstraße.

Die Gemeinschaftsgrundschule Hockstein an der Klusenstraße, und der benachbarte Kindergarten, die beide im 500 Meter Umkreis liegen, werden ebenso informiert wie die städtische Kindertagesstätte Am Hockstein, die im 250 Meter Radius liegt und für die Dauer der Entschärfung geräumt werden muss.

(Stadt/tme)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 250-Kilo Bombe in Rheydt gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.