| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
2900 Euro Spenden bei der ersten Lichtblicke-Show

Mönchengladbach. Das "Spö 407" in Rheydt war gleich zu Beginn gut gefüllt. Knapp 150 Gäste rockten vor der Bühne, als die drei Gladbacher Peter Boom, Ben Luca und Mr. T. sowie weitere Künstler auftraten und für ein unterhaltsames Programm aus verschiedenen Musikrichtungen sorgten. Zum ersten Mal richteten das "Spö 407" und Michael Holm die Lichtblicke-Show in Mönchengladbach aus. Ziel der Show ist es, Spenden zu sammeln und damit gezielt Kindern und Jugendlichen in Mönchengladbach zu helfen, die unverschuldet in Not geraten sind. Wer eine Unterstützung erhält, entscheidet die Aktion Lichtblicke in Abstimmung mit Wohlfahrtsverbänden. Auf den Tischen im "Spö 407" berichteten Info-Blätter von den Schicksalen der Familien, denen die Aktion Lichtblicke in der Vergangenheit geholfen hat: Von der alleinerziehenden Mutter, die Spiel- und Fördermaterial für ihre behinderte Tochter kaufen konnte, oder von Mutter und Sohn, die endlich ihren Umzug stemmen konnten. "Die Transparenz, mit der die Aktion Lichtblicke arbeitet, hat mich immer wieder überzeugt. Mir ist wichtig, dass die Spenden zu 100 Prozent bei den Familien ankommen", sagte Michael Holm. Das funktioniere nur, weil die Künstler auf eine Gage verzichten, und auch der Aufbau der Bühne keine Kosten verursacht habe, sagte er. Von Marion Lisken-Pruss

Schirmherr der Veranstaltung war Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. In seinem Namen überreichte der erste Bürgermeister Michael Schroeren (CDU) eine Spende der Stadt. Borussia hatte Sachspenden für eine Versteigerung bereitgestellt, die Stürmer Josip Drimic vorbeibrachte. Michael Holm - der mit dem gleichnamigen Schlagerstar übrigens nicht verwandt ist - organisiert die von ihm ins Leben gerufene Lichtblicke-Show bereits seit zehn Jahren in Neuss und konnte dort über 48.000 Euro an Spenden sammeln. Auch die erste Show in Mönchengladbach war gleich ein Erfolg - am Ende kamen 2900 Euro zusammen. Und so blickt Michael Holm schon in die Zukunft: Die Show in Mönchengladbach möchte er wiederholen. Zum Abschluss des Abends sorgte dann DJ Tim K. noch einmal für Stimmung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 2900 Euro Spenden bei der ersten Lichtblicke-Show


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.