| 00.00 Uhr

Girls Day
55 Schülerinnen informieren sich bei der Polizei

Girls Day: 55 Schülerinnen informieren sich bei der Polizei
Die Hundeführer der Polizeiwache zeigten den Mädchen, was die Polizeihunde alles können. Die Polizei hofft, durch die Aktion die Zahl der Bewerbungen zu erhöhen.
Mönchengladbach. 55 Schülerinnen besuchten am Girls Day das Polizeipräsidium, um sich im Rahmen der Berufsorientierung über den Polizeiberuf zu informieren. Die Einstellungsberaterin Tina Giunta hatte für sie ein vielfältiges und interessantes Informationsprogramm zusammengestellt.

Nach der Begrüßung und allgemeinen Informationen über das Polizeipräsidium Mönchengladbach erfuhren sie etwas über den umfangreichen Aufgabenbereich der Polizeiwache Mönchengladbach. Anschließend erläuterten Angehörige der Einsatzhundertschaft Interessantes über deren immer intensiver werdenden Einsätze und deren Ausrüstungsgegenstände.

Auf der Wiese des Hubschrauberlandeplatzes erläuterten

Hundeführerinnen und -führer die Ausbildung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Diensthunde anhand von eindrucksvollen Vorführungen. Die Arbeit des polizeilichen Erkennungsdienstes, die verschiedenen Arten von Spuren sowie deren Sicherung und Auswertung war ein weiterer Informationsblock, der auf großes Interesse stieß.

Vor ihrer Verabschiedung erhielten die Mädchen von der Einstellungsberaterin noch wichtige Informationen über die derzeitigen Einstellungsvoraussetzungen bei der Polizei. Dies natürlich in der Hoffnung, dass das Interesse einiger Besucherinnen anhält und möglichst viele von ihnen sich nach ihrem Schulabschluss zu einer Bewerbung bei der Polizei entschließen. Die Einstellungsberaterin des Polizeipräsidiums Mönchengladbach, Polizeihauptkommissarin Tina Giunta, ist unter der Telefonnummer 0216129 1465 zu erreichen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Girls Day: 55 Schülerinnen informieren sich bei der Polizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.