| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
60 Gladbacher Schüler erleben Maschinenbau live

Mönchengladbach: 60 Gladbacher Schüler erleben Maschinenbau live
Das Foto zeigt den Besuch bei der "Tec2You" im Vorjahr. FOTO: UME
Mönchengladbach. Wie schon im Vorjahr unterstützt die Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach (UME) eine Busreise für interessierte Jugendliche zur Hannover-Messe.

Auf der weltweit bedeutendsten Industriemesse haben am morgigen Mittwoch 60 Schüler aus sechs Mönchengladbacher Schulen die Möglichkeit, sich vor Ort über die ausstellenden Unternehmen aus der Vitusstadt zu informieren und den "Tec2You"-Pavillon zu besuchen. Dort können die Jugendlichen Technik ausprobieren sowie mit Mitarbeitern von Unternehmen und Verbänden ins Gespräch kommen. Organisiert wird die Busreise nach Hannover vom ZDI-Zentrum Mönchengladbach.

Durch Präsentationen, Experimente, Wettbewerbe und andere Aktionen ist die "Tec2You", als Teilbereich der weltweit größten Industrieschau, die zentrale Anlaufstation für den Nachwuchs. Die Hannover-Messe zeige auf, was die Industrie leistet, sagt UME-Vorsitzender Albrecht Driescher. Und das ist auch der Grund, warum die Unternehmerschaft als regionaler Arbeitgeberverband die Schülerreise ermöglicht. "Direkt vor Ort wird der Maschinenbau erlebbar. Ich bin froh, dass der Nachwuchs aus Mönchengladbach in geführten Gruppen auch die Unternehmen aus der Region kennenlernen wird", so Driescher, der mit seinem Unternehmen zu den Aussteller-"Urgesteinen" gehört. Seit der ersten Austragung der Hannover-Messe 1947 ist die Fritz Driescher KG aus Wegberg bereits als Aussteller mit einem eigenen Messestand dabei.

Neben Fritz Driescher werden die Schüler der Hans-Jonas-Gesamtschule, der Marienschule, des Franz-Meyers-Gymnasiums, des Gymnasiums am Geroweiher, des Hugo-Junkers-Gymnasiums und der Hauptschule Dohler Straße die Gladbacher Firmen R&D, ATB Schorch und das Software-Unternehmen IGE XAO besuchen. Aus Gladbach sind ferner die UME-Mitgliedsunternehmen Alstom, Nexans, SMS Meer und die Groschopp AG aus Viersen in Hannover dabei.

Während der Busfahrt gibt es vom ZDI-Zentrum Ausbildungstipps und Infos zu Bewerbungsverfahren in der Branche. Die Unternehmerschaft sponsert für die Rückfahrt Lunchpakete. "Die Metall- und Elektroindustrie kann auch kulinarisch überzeugen", so Driescher.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 60 Gladbacher Schüler erleben Maschinenbau live


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.