| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
65-Jähriger durch Stichflamme schwer verletzt

Mönchengladbach. Ein 65-Jähriger hat gestern bei einer Stichflamme in seiner Wohnung in Hehnerholt schwere Brandverletzungen erlitten und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen werden. Der Notarzt stellte Verbrennungen zweiten und dritten Grades im Gesicht und am Oberkörper fest, teilte die Feuerwehr mit. Weil auch nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann die Stichflamme eingeatmet und damit ein Inhalationstrauma der Lunge erlitten hat, wurde der Hubschrauber aus Duisburg angefordert. Warum es zu der Stichflamme in der Wohnung des 65-Jährigen gekommen war, muss noch ermittelt werden.

(angr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 65-Jähriger durch Stichflamme schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.