| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
78-Jährige fährt sich auf Bahngleis fest

Mönchengladbach: 78-Jährige fährt sich auf Bahngleis fest
Erst als das Auto geborgen war, konnten die Züge wieder fahren. FOTO: Knappe
Mönchengladbach. Fast eine Stunde lang musste gestern der Bahnverkehr unterbrochen werden, weil sich eine 78-jährige Frau auf einem Bahngleis festgefahren hatte. Wie die Polizei mitteilte, versuchte die Frau aus Grevenbroich gegen 9.45 Uhr ihren Mercedes auf dem Bahnübergang In der Schley in Wickrath zu wenden. Hierbei fuhr sie sich mit einem Teil der Bereifung im Gleisbett fest. Bis ihr Fahrzeug von einer beauftragte Abschleppfirma geborgen war, wurden die Züge sicherheitshalber gestoppt. Die Störung bestand bis 10.42 Uhr.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 78-Jährige fährt sich auf Bahngleis fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.