| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
823 Teilnehmer beim Radwandertag

Mönchengladbach. Routen von fast 200 Kilometern konnten beim Aktionstag geradelt werden.

Punkt 10 Uhr gab Bürgermeister Ulrich Elsen auf dem Bauernhof Bioland Brungs in Venn das Startsignal. Das Radelparadies zwischen Rhein und Maas hat zum 25. Mal zum gemeinsamen grenzüberschreitenden "Pedaletreten" eingeladen. 823 Radler aller Altersgruppen gingen trotz des eher wechselhaften Wetters im Lauf des Tages einzeln oder in Gruppen an den Start, um auf verschiedenen Rundstrecken zu strampeln und zu sammeln. Dabei gab es einiges zu entdecken: So ging eine der Touren am Borussia-Park vorbei, wo sich die Fohlenelf den Radlern mit unterschiedlichen Aktionen präsentierte.

In Mönchengladbach wurde der Niederrheinische Radwandertag auch in diesem Jahr wieder von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach (MGMG) organisiert. Erstmals wieder haben die Fahrradfahrer der Mönchengladbacher ADFC die Routenplanung des NRRWT übernommen. Zehn ADFC-Ehrenamtler haben dafür in ihrer Freizeit fast 200 Kilometer Routen markiert. Natürlich gab es auch in Mönchengladbach Rahmenprogramm: Für Stimmung sorgte die "El Dorado Band". Kleine Besucher konnten sich über die Hüpfburg der Stadtsparkasse freuen. Bei der Abschluss-Tombola hatten alle Radler außerdem die Möglichkeit, Preise zu gewinnen. Dafür mussten sie die Stempel sammeln, die von der MGMG mit Unterstützung der Stadtsparkasse an den Stempelstellen ausgegeben wurden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 823 Teilnehmer beim Radwandertag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.