| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
A57: Motorradfahrer schwer verletzt

Mönchengladbach: A57: Motorradfahrer schwer verletzt
Damit der Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn landen konnte, sperrte die Polizei die Autobahn. FOTO: Arnulf Stoffel
Mönchengladbach. 52-jähriger Mönchengladbacher stürzte nahe der Anschlussstelle Rheinberg.

Bei einem Motorradunfall auf der A 57 nahe der Anschlussstelle Rheinberg ist ein 52-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Mönchengladbacher und seine Ehefrau fuhren um kurz vor 19 Uhr mit ihren Maschinen Richtung Nimwegen. Die Frau vorneweg, der Mann hinterher.

Plötzlich geriet das Krad des 52-jährigen ins Schlingern, er verlor die Kontrolle über die Maschine und stürzte. Möglicherweise war eine Bodenwelle die Ursache. Mit einem Rettungshubschrauber wurde das Unfallopfer in ein Krankenhaus geflogen. Damit der Helikopter landen konnte, sperrte die Autobahnpolizei die Fahrbahn für etwa 15 Minuten.

(up)