| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Abfallannahmestelle Heidgesberg wird bis Jahresende modernisiert

Mönchengladbach. Am Montag, 13. Juli, beginnen die Umbauarbeiten der Abfall- und Wertstoffannahmestelle am Heidgesberg. Die Annahmestelle der GEM wird moderner und komfortabler. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Jahresende. Tiefergelegte Container, unterschiedliche Ebenen und getrennte Bereiche für private und betriebliche Anlieferer - das sind wesentliche Elemente des Umbaus. Der Planungs- und Bauausschuss hatte die Pläne im Mai freigegeben, die Bezirksregierung Düsseldorf genehmigte jetzt den vorzeitigen Baubeginn.

Durch den Bau unterschiedlicher Ebenen wird die Annahmestelle komfortabler: Künftig fahren Anlieferer mit ihren Fahrzeugen über eine Rampe direkt an die Container heran und entsorgen ihre Abfälle in die weiter unten aufgestellten Container. "Bislang gelangten Bürger über eine Trittleiter zu den Containern und mussten die teils schweren Säcke mit Abfällen über den Kopf stemmen", sagt Jörg Giljam, Projektleiter der GEM.

Auch das ist neu: Betriebs- und Privatanlieferverkehre werden nach dem Umbau getrennt sein. Hierdurch wird ein besserer Verkehrsfluss auf dem Gelände ermöglicht. Außerdem entstehen getrennte Bereiche für nicht-kostenpflichtige und kostenpflichtige Abfälle. Wer entgeltfreie Stoffe wie Grün- und Metallabfälle, Bauschutt oder Elektrogeräte abliefert, gelangt nach der Entsorgung über eine neue Rampe zur Ausfahrt und direkt auf die Straße Heidgesberg. Wer hingegen kostenpflichtige Stoffe wie Rest- und Sperrmüll, Reifen oder Bioabfälle entsorgt, fährt weiter in den zweiten Teil der Anlage. Hier überfährt der Anlieferer zuerst die Waage und erreicht anschließend die entsprechenden Container. Bei der Ausfahrt wird das Auto erneut gewogen, die Abrechnung erfolgt nach Gewicht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Abfallannahmestelle Heidgesberg wird bis Jahresende modernisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.