| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Abiturientin ist jetzt im Mallorca-Radio zu hören

Mönchengladbach: Abiturientin ist jetzt im Mallorca-Radio zu hören
Im Studio des Inselradios: Katharina Krapp aus Korschenbroich macht bei dem deutschsprachigen Sender für drei Monate ein Praktikum. FOTO: Inselradio.
Mönchengladbach. Katharina Krapp, Abiturientin des Franz-Meyers-Gymnasiums, arbeitet für drei Monate als Praktikantin beim Inselradio. Mit Aufnahmegerät und Mikrofon ist die 18-Jährige auf der Balearen-Insel unterwegs. Von Christian Kandzorra

Mönchengladbacher und Korschenbroicher, die in den Ferien Urlaub auf Mallorca machen und dort das deutschsprachige Inselradio einschalten, können unter Umständen eine vertraute Stimme hören: die der 18-jährigen Katharina Krapp. Die Nachwuchs-Journalistin hat direkt nach ihrem Abiball Anfang Juli ihre Koffer gepackt und ist nach Mallorca geflogen. Für drei Monate macht sie auf der beliebten Balearen-Insel ein Praktikum bei dem Radiosender, der dort auf der Frequenz 95,8 sendet und Touristen sowie Einwanderer - darunter sollen auch prominente Urlauber wie Dieter Bohlen oder Daniela Katzenberger sein - mit den neuesten Nachrichten aus ihrem Heimatland versorgt.

Bei dem Sender wird Katharina Krapp voll mit eingespannt. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier als Praktikantin so viel machen darf", erzählt Krapp, die eigentlich damit gerechnet hatte, als Praktikantin Kaffee kochen und kopieren zu dürfen. Jetzt aber sitzt sie im gut klimatisierten Studio, um unter anderem Veranstaltungstipps oder den Wetterbericht einzusprechen. "Außerdem gibt es im Programm jeden Tag einen Hafenbericht." Dafür sammele sie O-Töne und behalte im Blick, welche Schiffe am Hafen von Palma de Mallorca ankommen. "Ich hoffe, dass ich demnächst auch einmal in der Morgensendung mitmoderieren kann", sagt sie.

Für die junge Korschenbroicherin ist das Praktikum eine Zwischenstation vor ihrem Studium, mit dem sie im Oktober beginnen möchte. Für sie steht bereits fest: Eines Tages möchte sie in der Medienbranche arbeiten. Dafür kann sie jetzt ihre ersten Erfahrungen beim Radio sammeln. Für Krapp ist es ein großes Abenteuer - denn auch wenn es ein deutschsprachiger Sender ist: Krapp ist in Spanien, einem eigentlich fremden Land, weit weg von ihrer Heimat Korschenbroich, weit weg auch von ihrer Familie und von ihren Freunden. "Ich wohne in einer WG mit deutschen Studenten und fahre immer mit einem Fahrrad zur Arbeit an den Hafen", berichtet die 18-Jährige, die vor erst wenigen Wochen ihr Abitur am Franz-Meyers-Gymnasium gemacht hat. Wie sie zum Inselradio gekommen ist? "Das ging sehr klassisch über eine normale Bewerbung. Mein Vater arbeitet allerdings auch bei einem Radiosender und hat einen guten Freund, der wiederum beim Inselradio arbeitet."

Tatsächlich fühlt sich die 18-Jährige wohl auf Mallorca und beim Radiosender. "Ich kann mich nach der Arbeit sofort an den Strand legen. Das ist natürlich super", sagt die Praktikantin, die in ihrer Freizeit auch schon Tapas-Abende eingelegt hat und bei bis zu 40 Grad in der Sonne die spanische Mentalität genießt. Die hatte sie im vergangenen Jahr bereits bei einem Ausflug nach Barcelona kennengelernt. "Mallorca hatte ich im Vorfeld aber noch nicht besucht." Die Korschenbroicherin, die kaum Spanisch spricht, gibt zu: "Ich hätte gedacht, dass es auf Mallorca mehr Menschen gibt, die Deutsch und Englisch sprechen." Trotzdem kommt sie gut zurecht, was den Alltag betrifft. "Es gibt nur eine große Ausnahme: den Straßenverkehr. Als Radfahrerin hat man es hier nicht leicht. Mir sind in den ersten zehn Tagen zwei Unfälle passiert. Zum Glück blieb es bei ein paar blauen Flecken."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Abiturientin ist jetzt im Mallorca-Radio zu hören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.