| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Akademie-Galerie Düsseldorf zeigt Werke von Heinz Mack

Mönchengladbach: Akademie-Galerie Düsseldorf zeigt Werke von Heinz Mack
Heinz Mack FOTO: Moritz Krauth
Mönchengladbach. "Zero-Malerei" lautet der Titel einer Ausstellung, die am Freitag, 15. September, in der Akademie-Galerie in Düsseldorf eröffnet wird. Anlass ist die Veröffentlichung des Werkverzeichnisses der Zero-Malerei von Heinz Mack. Die Schau zeigt bis zum 1. Oktober 18 herausragende Werke des 1931 geborenen Künstlers, der auf dem Huppertzhof und auf der spanischen Insel Ibiza lebt und arbeitet. Die Gemälde entstanden in den Jahren 1956 bis 1968.

Zero entstand ab 1957 während des Studiums von Mack und seinem Künstlerkollegen Otto Piene (1928-2014) an der Kunstakademie Düsseldorf, 1958 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift "Zero". Die Bewegung verstand sich als radikale Kritik am traditionellen Malereibegriff, insbesondere dem Informel der 1950er Jahre. Die Künstler bezogen Luft, Feuer, Wasser und Licht als bildnerische Materialien ein. Der 1930 geborene Günther Uecker kam als dritter Mitbegründer von Zero später hinzu. Die Werke aus den Jahren der Zero-Bewegung (1958 bis 1968) gelten heute als ein wesentlicher Teil der neueren Malereigeschichte.

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Akademie-Galerie Düsseldorf zeigt Werke von Heinz Mack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.