| 11.18 Uhr

Mönchengladbach
Am Montag wieder Streiks in Kindertagesstätten

Kita-Streik März 2014 in Mönchengladbach: Das sagen die Eltern
Kita-Streik März 2014 in Mönchengladbach: Das sagen die Eltern FOTO: Inga Methling
Mönchengladbach. Am Montag wird wieder in den Kindertagesstätten in Gladbach gestreikt. Zehn Einrichtungen im Stadtgebiet sind betroffen. Weil es in der neuen Verhandlungsrunde kein Angebot der Arbeitgeber gab, hatte die Komba-Gewerkschaft Mönchengladbach ihre Mitglieder im Bereich des Sozial- und Erziehungsdienstes zu neuen Aktionen aufgerufen. Von Gabi Peters

Betroffen von den Warnstreiks sind folgende Kitas:

  • Am Hommelsbach
  • Gatherskamp
  • Gartenkamp
  • Hülserkamp
  • In der Schley
  • Leibnitzstraße
  • Nikolausstraße
  • Pestalozzistraße
  • Rohrstraße
  • Schlossacker

Wie die Gewerkschaft und die Stadt mitteilten, wurden die Eltern der Einrichtungen bereits letzte Woche über die bevorstehenden Aktionen und das dadurch deutlich eingeschränkte Betreuungsangebot informiert.

Wegen des Warnstreiks bleibt am Montag die Kindertageseinrichtung Leibnizstraße vollständig geschlossen. In den anderen städtischen Kitas soll das Betreuungsangebot lediglich reduziert werden. Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie habe sich bemüht, in allen vom Warnstreik betroffenen Einrichtungen für Eltern, die dringend auf eine Betreuung angewiesen sind, entweder eine Notgruppe für die Kinder einzurichten oder eine Betreuung in einer Nachbareinrichtung anzubieten, hieß es.

Näheres erfahren die Eltern in ihren Stammeinrichtungen. Für weitere Rückfragen steht zusätzlich am Montag die Hotline des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie unter der Telefonnummer 02161 253325 zur Verfügung.

Beim letzten Warnstreik am 27. März blieben zehn Einrichtungen inklusive Lena-Gruppen geschlossen, in 20 Kitas wurde das Betreuungsangebot eingeschränkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Am Montag wieder Streiks in Kindertagesstätten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.