| 11.29 Uhr

Open-Air im Hockeypark
And One treten nicht mit Unheilig auf

Open-Air im Hockeypark: And One treten nicht mit Unheilig auf
Die Berliner Band And One hat alle Konzerte abgesagt, die sie mit Unheilig geben wollten. Betroffen ist davon auch das Konzert in Mönchengladbach. FOTO: Esther Mai
Mönchengladbach. Die Berliner Band "And One" hat alle Konzerte abgesagt, die sie zusammen mit Unheilig geben wollte. Dass sie nicht mehr als Vorband von Unheilig unterwegs seien, verkündeten die Musiker vor wenigen Tagen in einem offenen Brief an die Fans und auf ihrer Webseite. Betroffen ist davon auch das Konzert am 2. September in Mönchengladbach. Von Esther Mai

Nach drei Konzerten war Schluß: And One wollen nicht mehr vor Unheilig auf die Bühne. Die Begründung von Sänger Steve Naghavi ist emotional und für Außenstehende schwer begreifbar. Er habe sich mit dem Unheilig-Publikum nicht wohlgefühlt und mit Unbehagen die Entwicklung der Band beobachtet. Die Fans des Grafen seien nicht mehr mit der Zielgruppe von And One vereinbar.

Zuerst wurden nur einige Termine abgesagt, in Mönchengladbach wollten And One immer noch auftreten. Auch weil im Großraum Mönchengladbach viele And One-Fans beheimatet seien, die sich extra Karten für das Unheilig-Open-Air im Hockeypark gekauft hätten. Nun ist jedoch komplett Schluß mit der Heimreise-Tour. Die Band will sich auf das kommende Studio-Album konzentrieren und vertröstet die Fans auf November. Dann gibt es deutschlandweit acht And One-Shows.

Ein Statement des Grafen zur Absage gibt es bislang nicht. Als Ersatz für And One wurde das Darkwave-Duo Mina Harker verpflichtet. Sie werden zusammen mit Das gezeichnete Ich und Livingston das Vorprogramm bestreiten.

 

 

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Open-Air im Hockeypark: And One treten nicht mit Unheilig auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.