| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Anwohnerparken rund um Waisenhausstraße

Mönchengladbach. Anwohner der Waisenhausstraße und die Hugo-Preuss-Straße in Rheydt sollen ab Februar Bewohnerparkausweise beantragen können. Dann nämlich tritt die Regelung zum Anwohnerparken in Kraft, die die Bezirksvertretung Süd beschlossen hatte. Das Bewohnerparkgebiet wird mit der Bezeichnung RY-B eingeführt.

Bisher muss jeder, der in dem Areal tagsüber sein Auto abstellen möchte, dafür bezahlen. Außerdem ist Parken nur bis zu einer festgelegten Höchstdauer erlaubt. Im gesamten Gebiet sind entsprechende Schilder - Parken nur mit Parkschein - aufgestellt, die nun um den Zusatz "Bewohner mit Parkausweis frei" ergänzt werden. Bewohner der Waisenhaus- und Hugo-Preuss-Straße haben unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit, einen Bewohnerparkausweis zu beantragen und wären dann von der Parkgebührenpflicht befreit. Der Parkausweis kann wahlweise für ein halbes Jahr (15 Euro), ein (30), zwei (60) oder maximal drei Jahre (90) ausgestellt werden. Die Anträge können beim Ordnungsamt, Hauptstraße 168, Zimmer 202, zu den üblichen Öffnungszeiten gestellt werden. Voraussetzungen für den Bewohnerparkausweis sind:

Der Anwohner muss mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Gebiet gemeldet und auch dort wohnhaft sein. Jeder Anwohner erhält maximal einen Ausweis für ein Fahrzeug. Besitzt jemand zwei oder mehr Fahrzeuge, so können maximal zwei Kennzeichen auf dem Bewohnerparkausweis eingetragen werden. Das Fahrzeug muss auf den Namen des Antragsstellers zugelassen sein. Der Bewohnerparkausweis kann nur für Pkw oder Pkw-Kombi, nicht aber für Krafträder oder Lkw beantragt werden.

Bei dauerhafter Nutzung eines Fahrzeugs, das nicht auf den Anwohner zugelassen ist, muss eine entsprechende formlose Bescheinigung des Halters über die Dauernutzung vorgelegt werden. Bei privat genutztem Dienstfahrzeug braucht es eine formlose Bescheinigung des Arbeitgebers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Anwohnerparken rund um Waisenhausstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.