| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Arbeitslosenquote deutlich niedriger als vor einem Jahr

Mönchengladbach. In Mönchengladbach ist die Arbeitslosenquote im Juli im Vergleich zum Vormonat um 0,1 auf 10,5 Prozent gestiegen. Im Juli 2015 hatte sie bei 10,9 Prozent gelegen. Das entspricht der üblichen saisonalen Entwicklung, da sich zum 1. August viele künftige Berufseinsteiger vorübergehend arbeitslos melden. In Zahlen waren 14.223 Menschen arbeitslos, 130 mehr als im Juni, aber 449 weniger als vor einem Jahr. Es meldeten sich 3011 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 199 mehr als vor einem Jahr, gleichzeitig beendeten 2881 Personen ihre Arbeitslosigkeit (plus 325).

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 20.057 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 516 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 20.284 Abmeldungen von Arbeitslosen (plus 375). Erfreulich ist der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit im Agenturbezirk (inklusive Rhein-Kreis Neuss): In der Gruppe der 15- bis 24-Jährigen ging die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr um 417 (minus 15,2 Prozent) auf 2333 zurück (Juni 2016: 2018), was einer Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent entspricht (gegenüber 7,4 Prozent im Vorjahr).

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Arbeitslosenquote deutlich niedriger als vor einem Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.