| 00.00 Uhr

Aktion Frühjahrsputz
Auch diese Gladbacher räumen ihre Stadt auf

Mönchengladbach. Stadtteile Am 12. März startet die Aktion Frühjahrsputz ein weiteres Mal. Beinahe 1500 Teilnehmende in rund 80 Gruppen aus der ganzen Stadt haben sich bereits dafür angemeldet, Mönchengladbach gemeinsam vom Müll zu befreien. Veranstalter des großen Frühjahrsputzes sind die Rheinische Post, die GEM sowie die Stadtsparkasse. Von Milena Remus

Sowohl engagierte Vereine, Schulen und Arbeitskreise als auch zahlreiche Privatpersonen werden wieder zu Müllsack und Zange greifen und die Straßen, Parkplätze und Grünstreifen vom Unrat befreien. Dabei gibt es - wie immer - ganz verschiedene Beweggründe, die die Helfer zum freiwilligen Einsatz als Müllsammler motivieren.

Die Jugendfeuerwehr Giesenkirchen-Schelsen beispielsweise beteiligt sich mit 13 Helfern am Frühjahrsputz. Tatkräftig werden sie sich dem Bereich Friedensplatz über den Fußweg Am Sternenfeld bis hin zur Mehrzweckhalle in Giesenkirchen widmen und von allem Unrat befreien. "Die Jugendfeuerwehr nimmt zum allerersten Mal an der Aktion teil", erklärt Jugendbetreuerin Gabriele Klein-Meurer. "Damit führen wir die Tradition der Freiwilligen Feuerwehr fort, die nach jahrelanger aktiver Teilnahme etwas eingeschlafen war."

Eine enge Kooperation bestehe schon seit der Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahr 1983, da diese die neun- bis 18-jährigen Anwärter für die Freiwillige Feuerwehr ausbildet und mit Diensten auf die spätere Arbeit dort vorbereitet. Das Besondere sei, dass das Team der Jugendfeuerwehr Giesenkirchen im Gegensatz zu anderen auch gerne Mädchen in die Lehrgänge aufnimmt. Klein-Meurer betont: "Der Stadtteil Giesenkirchen ist uns allen sehr wichtig, darum wollen wir ihn mit solcher Öffentlichkeitsarbeit wie dem Frühjahrsputz bestmöglich unterstützen. Wir wollen mit solchen Mitmachaktionen Jugendliche und Kinder über die Natur aufklären und ihnen gleichzeitig zeigen, dass es einfach Spaß macht, gemeinsam etwas zu leisten und zu erleben." Traditionell unterstützen auch rund 20 motivierte Freiwillige, davon 15 Kinder, des Pfadfinderfinderstammes Fabula jährlich die Müllsammel-Aktion. "Wir machen das schon, seit ich Kind war", sagt Yoshi Bittner, Gruppenleiter der sieben- bis 21-jährigen Pfadfinder. "Es ist eine gute Möglichkeit, den Jugendlichen nahezubringen, wie man auf unsere Umwelt achtet - und dass man damit gleich in der direkten Nachbarschaft anfangen sollte. Und so, wie es da manchmal aussieht, ist das auch wirklich nicht verkehrt."

Etwas schade findet Bittner eigentlich nur, dass eine solche Aktion überhaupt notwendig ist und die Anwohner der Stadt nicht selbst stetig darauf achten, ihren Müll angemessen zu entsorgen. Dadurch könne man sich den zusätzlichen Arbeitsaufwand für die GEM und die freiwilligen Abfallsammler ganz einfach sparen. "Um genau das zu ändern, bewerben wir den Frühjahrsputz jedes Jahr aufs Neue", betont der Gruppenleiter.

Weitere engagierte Helfergruppen, die ihre Stadt bei der Aufräumaktion unterstützen möchten, können sich noch bis morgen, 5. März, per Post bei der Rheinischen Post, Lüpertzender Straße 161, 41061 Mönchengladbach, oder per Email an die Adresse aktionen.mg@rheinische-post.de, Stichwort "Frühjahrsputz", anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion Frühjahrsputz: Auch diese Gladbacher räumen ihre Stadt auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.