| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Auch nach der "Schauzeit": Holzobjekte und Gemälde

Mönchengladbach. Frank Jennes und Behcet Kale haben sich während der "Schauzeit" kennengelernt und nutzen nun ein Ladenlokal an der Rheydter Hauptstraße 23 zwischen. Bis Ende des Jahres verkaufen die beiden dekorative Holzobjekte und ausdrucksstarke Ölgemälde. Durch intensive Farben und ausdrucksvolle Protagonisten und Motive bringt Behcet Kale seinen künstlerischen Stil in der Ölmalerei zum Ausdruck. Er fängt die Lebendigkeit und den Augenblick seiner Motive ein und stellt sie mit leuchtenden, frischen und dominanten Tönen dar. Holz bearbeiten, in Verbindung zu bringen mit moderner Technik, das ist es, was Frank Jennes immer wieder inspiriert.

Das Holz findet er in abgerissenen Häusern, kombiniert es mit Stahl, Glas und Licht. So entstehen einzigartige Exponate. "Frankniture" heißt Jennes' Gewerbe und setzt sich zusammen aus seinem Vornamen und dem englischen Wort "furniture" (Möbel). Die Öffnungszeiten im November: Mittwoch bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, Samstag, 10 bis 16 Uhr; ab Dezember: Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr.

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Auch nach der "Schauzeit": Holzobjekte und Gemälde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.