| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Auf Rathenaustraße wird nun auch nachts gearbeitet

Mönchengladbach: Auf Rathenaustraße wird nun auch nachts gearbeitet
An der Rathenaustraße wird neuer Asphalt verlegt. FOTO: Maximilian Krone
Mönchengladbach. Am Wochenende wird die Straße komplett gesperrt. Danach beginnen die Arbeiten an der Bismarckstraße. Von Maximilian Krone

Die Mags drückt bei der Sanierung der Rathenaustraße aufs Tempo. Am Wochenende soll die Straße, die derzeit nur in Richtung Gladbacher Innenstadt befahrbar ist, komplett gesperrt werden. Um die Bauzeit zu verkürzen und Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wird dann auch in der Nacht gearbeitet. Zuletzt hatte es Kritik wegen der Planung und dem Zeitpunkt der Einrichtung der Baustelle gegeben. Die Mags versichert aber, dass die Bauarbeiten, die lange geplant waren, aber wegen der Tour de France vorgezogen wurden, zum frühestmöglichen Zeitpunkt begonnen hätten.

Erst Mitte November sei der genaue Streckenverlauf der Tour bekanntgegeben worden. Wegen einer Reihe Vorarbeiten dauerte es laut Mags, bis die eigentlichen Bauarbeiten hätten beginnen können. In der Planungsphase im Januar und Februar hätten Ordnungsamt, Polizei, NEW und Mags die einzelnen Arbeitsschritte an der Rathenaustraße definiert; Ende März sei dann die Ausschreibung mit einer Frist von vier Wochen erfolgt. Ein weiterer Faktor, warum die Arbeiten erst am 8. Mai begannen, sei laut Mags, dass die Temperatur für eine Sanierung des Asphalts bei mindestens fünf Grad liegen müsse.

Nachdem die Arbeiten an der Rathenaustraße abgeschlossen sind, kommt es zu einem neuen Engpass an der Bismarckstraße. Dort wird -ebenfalls wegen der Tour - die Asphaltdecke saniert. Die Mags geht davon aus, dass die Arbeiten in dem Bereich innerhalb von vier Arbeitstagen abgeschlossen seien werden. In der Zwischenzeit müssen sich die Autofahrer aber auf Staus einrichten. Denn ab Dienstag, 23. Mai, bis Samstag, 27. Mai, kann die Straße nur in Richtung Kaiser-Friedrich-Halle befahren werden. Die Gegenrichtung wird ab der Steinmetzstraße gesperrt, der Verkehr umgeleitet.

Insgesamt plant die Stadttochter Sanierungsarbeiten an 42 Stellen im gesamten Stadtgebiet. Die Kosten für die Arbeiten betragen rund drei Millionen Euro. "Unser Ziel ist es, durch ganzheitliche Deckenüberzüge die Anzahl an Einzelreparaturen zu reduzieren", sagt Mags-Sprecherin Anne Peters-Dresen. Für dadurch entstehende Einschränkungen bittet sie um Verständnis. "Damit die Straßen hinterher in Ordnung sind, müssen die Bürger für einige Tage mehr Geduld als sonst haben. Das tut uns leid, ist aber leider nicht zu verhindern", sagt sie.

Die Mags prüfe derzeit aber, zusätzliche Hinweisschilder aufzustellen, um den Abfluss des Verkehrs zu optimieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Auf Rathenaustraße wird nun auch nachts gearbeitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.