| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Aus Versehen im Naturschutzgebiet asphaltiert

Mönchengladbach. Da hat es die Baufirma wohl zu gut gemeint.

Eigentlich sollten die Deckensanierungsmaßnahmen auf der Pferdmengesstraße schon abgeschlossen sein. Sind sie auch. Aus der Buckelpiste wurde wieder eine Straße, nur wurde in einem Schwung auch gleich der Wirtschaftsweg durch das Naturschutzgebiet zuasphaltiert. Betroffen ist ein circa 300 Meter langes Teilstück im Gebiet Volksgarten-Elsenbroich. Diese Asphaltschicht muss nun wieder abgetragen werden. Die Stadttochter Mags hatte für die Deckensanierung eine Firma beauftragt.

"Sie wird nun auf eigene Kosten den Wirtschaftsweg in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen", sagt Mags-Sprecherin Yonne Tilmanns. Eigentlich habe man der Firma erklärt, dass nur das bereits vorher asphaltierte Teilstück zu sanieren sei. "In den Augen des Bauleiters sah wohl die Straße auch hinter dem Linksknick so aus, als habe dort auch eine Deckschicht gelegen", sagt Tillmans. Aber Natur soll auch Natur bleiben, in dem Fall wieder werden. Dies soll innerhalb der nächsten zwei Wochen geschehen.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Aus Versehen im Naturschutzgebiet asphaltiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.