| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ausstellung in der Schriefersmühle

Mönchengladbach. Die Schriefersmühle an der B 57 zwischen Rheindahlen und Erkelenz gelegen, gehört zu den bekanntesten profanen Denkmälern der Stadt. Um das Bauwerk mit Leben zu füllen, stehen eine ganze Reihe von Veranstaltungen auf dem Programm: Am Pfingstmontag, 16. Mai, wird bundesweit der Deutsche Mühlentag begangen. Der Förderverein lädt an diesem Tag von 11 bis 16 Uhr zum Jazzfrühschoppen mit der Erkatown Jazzband ein. Die Besucher haben Gelegenheit, sich ein Bild vom aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten in der Schriefersmühle zu machen. Vereinsmitglieder bieten Führungen durch die Mühle an. Der Eintritt ist frei. Für kühle und heiße Getränke sorgt Ellys Bikertreff.

Drei Positionen und drei künstlerische Techniken erwarten die Besucher vom 20. bis 29. Mai in der Schriefersmühle: Bei der ersten Ausstellung in den hergerichteten Räumen zeigen drei Künstler, der Maler Michael Saran, der Bildhauer Gert Jäger und der Fotograf Dettmar Fischer Einblicke in ihre aktuelle Arbeit. Die Gemeinschaftsausstellung "3 an 57" wird mit einer Einführung durch die Kunsthistorikerin Alexandra Simon-Tönges am Freitag, 20. Mai, um 19 Uhr eröffnet. Außerdem ist sie am Sonntag, 22. Mai, am Donnerstag, 26. Mai, und am Sonntag, 29. Mai, 11 bis 17 Uhr, geöffnet.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ausstellung in der Schriefersmühle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.