| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ausstellung von Wolfgang Hahn im Projektraum EA 71

Mönchengladbach. Der Titel lautet "sträwrov ist vorwärts rückwärts". Es ist eine Mini-Retrospektive des Gladbacher Bildhauers.

Am Freitag, 13. April, 19 Uhr, wird die Ausstellung "sträwrov ist vorwärts rückwärts" von Wolfgang Hahn im städtischen Projektraum EA 71 an der Eickener Straße 71 eröffnet. Zur Einführung spricht Ulrike Lua. Zu sehen sind Schwarz-Weiß-Fotos von Luda Cernova, Michael Dobala, Rolf Giesen, Anna Holub, Anna Köhler, Christel Kremser, Uwe Piper, Wolfgang Rink, Ingo Ronkholz, Reinhard Schneider, Harald Seringhaus, Stefan Sturm, Jürgen Wilhelm und anderen.

Was wie eine Gruppenausstellung klingt, ist tatsächlich eine mit viel Witz und einer gehörigen Portion Understatement inszenierte Mini-Retrospektive des in Mönchengladbach ansässigen Bildhauers Wolfgang Hahn. Es handelt sich um Fotos, die als Dokumentation der Entstehung einiger großer Arbeiten zu lesen sind, ebenso wie die Abbildungen fertiger Arbeiten von unterschiedlichen Fotografen häufig gemeinsam mit ihm in Szene gesetzt.

Da aber der Bildhauer so ganz ohne dreidimensionale Arbeiten nicht kann, wird auch das Mobiliar der Ausstellung aus seiner Hand stammen - und vielleicht doch die eine oder andere Arbeit aus den 1990er Jahren zu sehen sein. Die Ausstellung ist bis zum 29. April samstags und sonntags von 12 bis 16 Uhr zu besichtigen.

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ausstellung von Wolfgang Hahn im Projektraum EA 71


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.