| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Austausch von giftigem Material an Süchtelner Straße

Mönchengladbach. Ab kommenden Montag, 14. November, beginnen auf der Süchtelner Straße die Arbeiten zum Austausch des belasteten Bettungs- und Fugenmaterials. Bei den Straßenausbaumaßnahmen der Süchtelner Straße und Klumpenstraße ist in den Jahren 2004 bis 2006 giftiges Bettungsmaterial, in dem sich unter anderem Arsen befindet, unter dem Pflaster verwendet worden. Die Arbeiten in der Klumpenstraße haben bereits am 10. Oktober begonnen und sollen Ende November abgeschlossen sein. Die Arbeiten an der Süchtelner Straße erfolgen in Teilabschnitten und machen die Sperrung der Gehwege und Parkflächen erforderlich.

Dadurch kann es zu Beeinträchtigungen der Zufahrten sowie auf Gehweg- und Parkflächen kommen. Der asphaltierte Fahrbahnbereich der Süchtelner Straße ist von diesen Maßnahmen nicht betroffen. Die Stadt strebt einen zügigen Ablauf der Maßnahme, die im Frühjahr 2017 beendet sein sollen, an. Das Institut für Umweltanalyse Projekt GmbH wird die Arbeiten begleiten und soll einen sicheren Umgang mit allen Materialien gewährleisten. Die Anwohner, die gestern in einem Schreiben der Stadt informiert wurden, sind aufgerufen, den unmittelbaren Baustellenbereich zu meiden.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Austausch von giftigem Material an Süchtelner Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.