| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Auto kippt auf glatter Fahrbahn auf die Seite

Mönchengladbach: Auto kippt auf glatter Fahrbahn auf die Seite
Auf der Kuckumer Straße war es spiegelglatt. Eine Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug - der Wagen kippte um. FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Spiegelglatte Fahrbahnen sorgten für mehrere Unfälle auf Straßen und Autobahnen. A 44 teilweise gesperrt.

Feuerwehr und Polizei sind gestern Morgen zu mehreren Glatteisunfällen ausgerückt. Gegen 8.40 Uhr verlor eine Autofahrerin auf der Kuckumer Straße zwischen Wanlo und Keyenberg auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto und kippte mit ihrem Fahrzeug um.

Der Wagen blieb quer zur Fahrtrichtung auf der Beifahrerseite liegen. Die Fahrerin konnte ohne technisches Rettungsgerät aus dem Auto befreit werden. Der Rettungsdienst der Feuerwehr stabilisierte vorsorglich den Kopf und die Wirbelsäule der Fahrerin mit speziellem Schienungsmaterial und transportierte sie in ein naheliegendes Krankenhaus.

Gegen 6.50 Uhr war die Feuerwehr zur A 44 gerufen worden. Im Bereich des Autobahnkreuzes Neersen waren vier Autos kollidiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen die beteiligten Unfallfahrzeuge ineinander verkeilt auf den beiden Fahrspuren der Autobahn. Alle am Unfall beteiligten Menschen konnten aus den teilweise stark verformten Fahrzeugen befreit werden. Eine Person musste vom Rettungsdienst der Feuerwehr medizinisch betreut und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Während der Rettungsmaßnahmen wurde die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt. Im Anschluss konnte auf der A 44 eine Fahrspur von den Unfallfahrzeugen freigeräumt werden.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Auto kippt auf glatter Fahrbahn auf die Seite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.