| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Awo-Mitarbeiter zeigen Gesicht gegen Rassismus

Mönchengladbach. Die Awo beteiligt sich am heutigen Montag auch in diesem Jahr an den Aktionen rund um den Internationalen Tag gegen Rassismus. 2015 gab es mehr als 1000 Angriffe und Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte. Im Internet, ganz besonders in den sozialen Medien, gibt es immer wieder eine grauenhafte Hetze gegenüber geflüchteten Menschen und deren Unterstützern. Die Palette reicht dabei von Verleumdungen und Beleidigungen bis hin zu Aufrufen zu schweren Straftaten wie Brandstiftung oder gar Mord.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Awo werden heute ihr Gesicht zeigen gegen Rassismus. Auf Plakaten machen sie deutlich, dass sie Rassismus und Fremdenfeindlichkeiten ablehnen. Die Fotos werden in den Einrichtungen der Awo gemacht. Das zentrale "Shooting" ist heute von 12 bis 14 Uhr in der Geschäftsstelle an der Brandenberger Straße 3-5, zweites OG. Die Bilder werden im Laufe des Aktionstages bei Flickr eingestellt und sind unter https://flic.kr/s/aHskwDPdae abrufbar.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Awo-Mitarbeiter zeigen Gesicht gegen Rassismus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.