| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bahnhof Rheindahlen: Verwaltung plant Verlegung

Mönchengladbach. Der Bahnhof liegt zu sehr abseits, und er ist nicht barrierefrei angelegt. Blinde und Sehbehinderte kommen ohne Begleitung nicht sicher zum Bahnsteig, und dieser ist zudem mit einer Höhe von 35 Zentimetern entschieden zu hoch. Eine Gefahr für die Zugreisenden, die von hier in Richtung Dalheim oder Rheydt fahren. Bei Dunkelheit ist die Lage des Bahnhofs westlich der Hardter Straße furchteinflößend. Die zuständige Bezirksvertretung plädierte in ihrer letzten Sitzung erneut für die Verlegung des Bahnhofs an die Gladbacher Straße. Von Inge Schnettler

Die Verwaltung hat die Planungen inzwischen vorangetrieben. Eine Machbarkeitsstudie liegt nun vor. Ziel ist es, den Bahnhaltpunkt leichter erreichbar und damit attraktiver zu machen. Dabei soll der Haltepunkt auch so gestaltet werden, dass Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sowohl den Bahnsteig als auch die Züge besser erreichen können.

Die Planung des neuen Bahnhofs sieht die Anlage eines neuen Bahnsteiges westlich der Gladbacher Straße, unmittelbar anschließend an den geplanten Park-&-Ride-Parkplatz, sowie des Parkplatzes des Verbrauchermarktes Kaiser's vor. Wegen der Verlagerung des Bahnhofs muss die Schrankenanlage an der Gladbacher Straße von Halbschranken auf Vollschranken umgestellt werden. In Zukunft sollen Buslinien und die Regionalbahnlinie RB 34 an dieser Stelle besser mit einander verknüpft sein.

Nur in diesem Bereich und bei der Zuwegung zum Bahnsteig hat die Stadt Planungshoheit. Der Bahnsteig selber ist Eigentum der Deutschen Bahn AG. Sie ist letztlich auch für die Verlegung unter der planerischen Verantwortung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) zuständig. Die Machbarkeitsstudie hat die Stadt in Abstimmung mit der Deutschen Bahn AG erstellen lassen. Es wurden Baukosten von rund 957.000 Euro ermittelt. Eine Abstimmung, zwischen Deutsche Bahn AG, VRR und Stadt, wer welche Kosten trägt, steht noch aus. Ende vergangenen Jahres hat der VRR alle Informationen zu den Planungsvorhaben und die Machbarkeitsstudie erhalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bahnhof Rheindahlen: Verwaltung plant Verlegung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.