| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bariton Günter von Kannen gestorben

Mönchengladbach. Der Mönchengladbacher Bariton Günter von Kannen ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm mit der Rolle des Alberich in der "Ring"-Produktion von Harry Kupfer und Daniel Barenboim bei den Bayreuther Festspielen 1988. Zu seinen weiteren Paraderollen gehörten auch Hans Sachs, der Baron Ochs, La Roche in "Capriccio" und Sir Morosus in "Die schweigsame Frau".

Günter von Kannen stammte aus Rheydt, geboren wurde er am 22. März 1940. Er studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte, um als Lehrer zu arbeiten. Außerdem studierte er Gesang bei Paul Lohmann und Franziska Martienssen. Nach ersten Bühnenerfahrungen in Kaiserslautern, Bonn und Karlsruhe ging er an das Opernhaus in Zürich. Als Wagner-Sänger trat er neben Bayreuth und Zürich unter anderem auch an der Deutschen Oper in Berlin, in London, Hamburg, Amsterdam und Barcelona auf. Von Kannen war seit 1985 Kammersänger in Karlsruhe.

Nun ist der Bariton gestorben, nach Angaben der Badischen Neuesten Nachrichten nach längerer Krankheit.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bariton Günter von Kannen gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.