| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Baugebiet Roermonder Höfe: Parkplatz ist schon gesperrt

Mönchengladbach. Die Vorarbeiten für das Großprojekt "Roermonder Höfe" haben begonnen. Eine erste Folge vor allem für Besucher von VHS und Musikschule: Weil das gesamte Areal zwischen Lüpertzender Straße und Fliethstraße eingezäunt wurde, ist hier auch nicht mehr Parken möglich.

Die Stadt hat eine Teilbaugenehmigung gegeben. Rodungsarbeiten sind jetzt möglich, außerdem kann die Baustelle vorbereitet werden. Doch bis zum eigentlichen Baustart werden noch einige Wochen vergehen. Wegen der besonderen Bodenverhältnisse sind auf dem Gelände sogenannte Pfahlgründungen notwendig. Auf dem Grundstück, auf dem sich das 2001 abgebrannte Zentralbad befand, entsteht ein neues gehobenes Quartier für Wohnen und Arbeiten. Architekt ist Burkhard Schrammen, Investor der Niederländer Piet van Pol.

(web)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Baugebiet Roermonder Höfe: Parkplatz ist schon gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.