| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Baustopp am Bunten Garten: Stadt sagt ja, Projektleiter nein

Mönchengladbach. Ende März sollen die Abbrucharbeiten beendet sein. Es ist möglich, dass es ein neues Abbruchkonzept gibt. Von Dieter Weber

Das beauftragte Abbruchunternehmen ließ Bagger verladen, das Bau-areal wurde geräumt. Schnell machte am Bunten Garten die Runde: Wegen einer möglichen Asbestgefährdung beim Abbruch der rund 60 Engländer-Häuser gebe es einen Baustopp. Das sei nicht der Fall, sagt Projektleiter Rolf Müller: "Alles läuft ganz normal weiter. Weil Bäume gefällt werden müssen und dies in der Brutzeit verboten ist, zieht das Abbruchunternehmen zeitweise seinen Maschinen für einen anderen Auftrag ab. Anfang Februar geht es weiter. Und es bleibt dabei: Ende März werden die Abbrucharbeiten fristgemäß beendet."

Bei der Stadt, die die Sanierungsarbeiten auf dem riesigen Areal begleitet, weiß man davon, spricht davon, dass es vornehmlich "statische Gründe" für die Unterbrechung der Arbeiten gibt. "Es ist in der Tat ein Baustopp ausgesprochen worden", sagt Stadtsprecher Wolfgang Speen. Es würden derzeit neue Überlegungen zum Abbruchkonzept angestellt. Diese könnten dazu führen, dass der Abbruch von Häusern in einer anderen Form erfolgen muss.

Die Bezirksregierung in Düsseldorf, die für den Schutz der beschäftigten Arbeiter zuständig ist, teilte gestern auf Anfrage mit, Experten hätten das Bauvorhaben erstmalig am 27. November aufgesucht. Bei der Baustellenbesichtigung wurden arbeitsschutzrechtliche Mängel festgestellt. Dabei sei es auch um die in den Gebäuden vorhandenen Bauschadstoffe, unter anderem Asbest, gegangen. Die Schutzmaßnahmen für die Arbeiter seien nicht ausreichend gewesen. "Im Ergebnis wurden weitere Tätigkeiten am Bauvorhaben von hier aus bis zum Vorliegen der notwendigen Voraussetzungen, zum Beispiel Baustelleneinrichtung, Arbeits- und Sicherheitsplan gemäß der technischen Regel für Gefahrstoffe, untersagt. Die festgestellten Mängel führten in erster Linie zu einer Gefährdung der Arbeiter", so Bernd Hamacher, Sprecher der Bezirksregierung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Baustopp am Bunten Garten: Stadt sagt ja, Projektleiter nein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.