| 15.35 Uhr

Mönchengladbach
Bei Minto-Eröffnung droht Verkehrschaos

Das sind die Minto-Plakate und das Logo
Das sind die Minto-Plakate und das Logo FOTO: mfi
Mönchengladbach. Wenn nächste Woche Donnerstag das Einkaufszentrum Minto eröffnet, könnte es voll werden in der Gladbacher Innenstadt. Die Betreiber rechnen am Eröffnungstag mit bis zu 75.000 Besuchern. Damit es kein Verkehrschaos gibt, rät die Stadt, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem extra eingerichteten Shuttle-Bus anzureisen.

Donnerstag, 26. März, 8 Uhr. Viele Gladbacher und Shopping-Fans aus dem Umland warten seit Monaten auf dieses Datum. Minto-Betreiber mfi rechnet damit, dass am Eröffnungstag 75.000 in das neue Einkaufszentrum srömen werden, am ersten Samstag sogar 80.000. Der Besucherandrang könnte für die Gladbacher Innenstadt zur Belastungsprobe werden.

Diese Geschäfte ziehen ins Minto FOTO: Jüngermann

Denn die Stadt geht davon aus, dass rund 40 Prozent der Shopper mit dem Auto anreisen werden. Damit die Straßen nicht verstopfen, rät die Stadt allen Autofahrern, die am Donnerstag nicht in die Innenstadt wollen, diese weiträumig zu umfahren. Außerdem empfiehlt sie, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. 

In Absprache mit der Polizei bietet die Stadt für das Eröffnungswochenende einen Shuttle-Bus an, der regelmäßig vom Parkplatz im Nordpark zum Minto fährt. Denn es wird befürchtet, dass in der Innenstadt nicht ausreichend Parkplätze für alle Besucher zur Verfügung stehen könnten. Zusätzlich zu den Anzeigetafeln des Parkleitsystems werden 14 weitere Anzeigetafeln auf freie Parkplätze hinweisen. Zwölf Buslinien halten direkt am Minto. Außerdem sind sich Polizei und Stadt einig: Sollte es zu einem Verkehrschaos kommen, werden überfüllte Straßen gesperrt.

Mönchengladbach: Diese Shops ziehen von der Hindenburgstraße ins Minto FOTO: Raupold, Isabella (ikr)

So kommen Sie zur Minto-Eröffnung: Ein Überblick

Shuttle-Busse

Vom 26. bis 28. März fährt ein Shuttle-Bus im 15-Minuten-Takt vom Parkplatz P4 im Nordpark kostenlos zum Minto. Weil mit einem hohen Verkehrsaufkommen in der Innenstadt gerechnet wird, bitten Stadt und Minto-Team darum, außerhalb zu parken und den Shuttle-Bus zu nutzen. Der erste Bus fährt um 7.20 Uhr am P4 los, der letzte Bus geht um 20.35 Uhr (bzw. 21.35 Uhr am Freitag) vom Minto zurück.

Parkplätze und Parkhäuser

Die Parkhäuser "Minto" und "Theatergalerie" verfügen über mehr als 900 Plätze, mit den umliegenden Innentadt-Parkhäusern stehen rund 2.435 überdachte Parkplätze zur Verfügung. Die Parkhäuser Stepgesstraße, Kapuzinerplatz und Marienhof P1 sind am 26. März ebenfalls bereits ab 5 Uhr geöffnet. 

Elektronische Anzeigetafeln

Insgesamt 14 elektronische Anzeigetafeln werden zusätzlich zum Parkleitsystem den Verkehr von den Autobahnen und Einfallstraßen an den Eröffnungstagen in der Innenstadt lenken. Wenn die Parkhäuser in der City voll sind, werden die Autofahrer auf den P4 im Nordpark und den angeschlossenen Busshuttle umgeleitet. Stadtverwaltung und Polizei bereiten sich darauf vor, bei Bedarf überlastete Straßen in der Innenstadt zu sperren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Minto ist nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Die Buslinien 003, 007, 008, 009, 010, 013, 019, 023 und 033 sowie die Nachtlinien NE 2, 4 und 5 halten direkt vor der Tür des Einkaufszentrums. Ab Donnerstag, 26. März, 10 Uhr fahren die Linienbusse wieder über die Hindenburgstraße.

Lieferverkehr

An den Tagen der Minto-Eröffnung gelten mit Rücksicht auf die erhöhten Fußgängerzahlen geänderte Lieferzeiten in der Fußgängerzone Hindenburgstraße: Mittwoch (25. März) von 0 bis 12 Uhr und von 21 bis 24 Uhr, Donnerstag (26. März) von 0 bis 7 Uhr und von 20 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag (27./28. März) von 0 bis 9 Uhr und von 20 bis 24 Uhr.

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bei Minto-Eröffnung droht Verkehrschaos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.