| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Besucherboom auch im ersten Halbjahr ungebrochen

Mönchengladbach. Gladbach hat es sich in den vergangenen Jahren zur schönen Angewohnheit gemacht, bei den Besucherzahlen Rekord über Rekord zu stapeln. Diese Entwicklung hielt auch im ersten Halbjahr 2017 an. Wie das Statistische Landesamt IT NRW mitteilte, konnte die Stadt in den ersten sechs Monaten des Jahres 95.550 Gästeankünfte verzeichnen - ein Plus von 14,0 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2016. Davon entfielen 20.581 Ankünfte auf ausländische Besucher - ein Zuwachs von 10,8 Prozent gegenüber 2016. Die Zahl der Gästeübernachtungen stieg im ersten Halbjahr um 9,8 Prozent: von 149.345 auf 162,568. Davon wiederum entfielen 39.093 auf Besucher aus dem Ausland, ein Zuwachs um 7,8 Prozent. Von Jan Schnettler

Minimal zurückgegangen ist die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Besucher: von 1,8 auf 1,7 Tage (alle Gäste) beziehungsweise von 2,0 auf 1,9 Tage (nur ausländische Besucher). Der Trend geht also eher zu Kurztrips. Gestiegen ist allerdings - und dieser Wert ist in Gladbach fast schon traditionell niedrig gewesen - die Auslastung der Betten in den Beherbergungsbetrieben, von 37,5 auf 39,8 Prozent. Allerdings hatte es im ersten Halbjahr 2016 auch noch 35 Hotelbetriebe mit mindestens zehn Betten gegeben, derzeit sind es 31. In diesen stehen 2261 Betten zur Verfügung, von denen 2215 auch angeboten werden (2016: 2455 beziehungsweise 2216).

Mit den Entwicklungen befindet sich Gladbach im Landestrend, in einigen Bereichen ist die Entwicklung sogar etwas besser. Im Gesamtjahr 2016 gab es in Gladbach 324.198 Übernachtungen, das war bereits ein absolutes Rekordjahr - 2017 dürfte da noch besser werden, zumal die publikumsträchtigen Konzerte im Sparkassenpark sowie das Big-Air-Festival auf das zweite Halbjahr fallen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Besucherboom auch im ersten Halbjahr ungebrochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.