| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Betrüger stehlen vierstelligen Betrag von Seniorin

Mönchengladbach. Eine 82-jährige Wickratherin ist am Dienstag Opfer dreister Trickdiebe geworden. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten sich zwei Männer bei ihr als Handwerker ausgegeben. Als es gegen 13.30 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin an der Straße "Kreuzhütte" penetrant klingelte, öffnete die 82-Jährige die Tür. Vor ihr stand ein Mann in Handwerkerklamotten, der angab, dass es in der Wohnung über ihr einen Rohrbruch gegeben habe und er nun dringend ihre Wasserhähne überprüfen müsse. Die Frau ließ den Mann hinein. Dieser beschäftigte die Seniorin mit dem Auftrag, in der Küche den laufenden Wasserhahn zu beobachten und darauf zu achten, ob das Wasser dreckig sei. Unter dem Vorwand, er würde dasselbe im Badezimmer tun, verließ er die Küche.

Kurze Zeit später klingelte es erneut. Der vermeintliche Handwerker sagte ihr, sein Kollege habe Bescheid gegeben, dass in der anderen Wohnung wieder alles in Ordnung sei und verließ die Wohnung. Später stellte die 82-Jährige fest, dass in einem anderen Zimmer Geld in vierstelliger Höhe fehlte. Sie informierte die Polizei.

Beschrieben werden konnte der "Handwerker" als circa 30-jähriger, etwa 1,70 Meter großer, schlanker und bartloser Mann von deutschem Aussehen. Er habe einen grauen zweiteiligen "Handwerker-Anzug" und eine graue Kappe getragen. Zudem habe er sich sehr höflich verhalten und ausgedrückt. Die Polizei fragt nun: Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Bei wem ist ein solcher "Handwerker" ebenfalls vorstellig geworden? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung des Täters (oder gegebenenfalls der Täter) führen könnten? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Betrüger stehlen vierstelligen Betrag von Seniorin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.