| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bettrath-Hoven im Zeichen der Heimat

Mönchengladbach. Es ist was los in Bettrath-Hoven, das Quartiersmanagement hat sich viel einfallen lassen, um die Bürger des Stadtteils miteinander ins Gespräch zu bringen. Im Juni dreht sich alles rund um den Heimatbegriff. Los geht es im Herzen Neuwerks: Am Donnerstag, 9. Juni, werden Priorhaus und Kloster Neuwerk besucht. Anschließend ist ein Kuchenpicknick geplant.

Am Montag, 13. Juni, geht es in das St.-Kamillus-Kolumbarium in Dahl, wo die Ausstellung der Porträts des Fotografen Carsten Sanders "Heimat. Deutschland - Deine Gesichter" gezeigt wird. Am Donnerstag, 16. Juni, singt und spielt Hotte Jungbluth im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kaffee & Musik um 15 Uhr im Karl-Immer-Haus, und am Montag, 20. Juni, ab 15 Uhr werden Geschichten im heimischen Platt im Helga-Stöver-Haus erzählt. Einen Tag später, am Dienstag, 21. Juni, treffen sich Schüler und Senioren in der Hans-Jonas-Gesamtschule unter dem Motto " Junges Gemüse trifft reifes Obst" zum gemeinsamen Kochen. In vier Gesprächsrunden will man sich außerdem den Vorstellungen, Gefühlen und Gedanken nähern, die mit dem Begriff Heimat verbunden sind. Es wird um Menschen, um Ereignisse und Rituale gehen. Die Gesprächsrunden finden jeweils freitags von 10.30 Uhr bis 12 Uhr im Helga-Stöver-Haus statt.

Das Programm wird organisiert von der Quartiersmanagerin des Diakonischen Werks Petra Grotheer. Sie ist unter der Telefonnummer 0163 4216224 erreichbar.

Anmeldungen sind erwünscht, die Veranstaltungen sind samt und sonders kostenfrei.

(arie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bettrath-Hoven im Zeichen der Heimat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.