| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bewohnerin sah Einbrecher flüchten

Mönchengladbach. Die Polizei hat gestern vier weitere Wohnungseinbrüche gemeldet. Am Dienstag stiegen Unbekannte zwischen 9.45 und 19 Uhr in ein Reihenhaus an der Römerstraße ein. Nachdem sie den hohen Gartenzaun überklettert hatten, schoben sie am Haus einen Rollladen hoch und hebelten die Terrassentür auf. Im Haus durchwühlten sie alle Räume und Behältnisse und stahlen neben einer Kamera ein Tablet und einen Laptop. Ebenfalls am Dienstag stiegen Unbekannte zwischen 14 und 20 Uhr in eine Wohnung an der Dessauer Straße ein.

Es gelang ihnen, die Wohnungstür ohne sichtbare Schäden zu öffnen. Aus der Wohnung wurde ein Fernsehgerät gestohlen. Zwei Einbrecher wurden am Dienstag gegen 19 Uhr von einer Wohnungsinhaberin an der Geneickener Straße vertrieben. Als die Frau ihre Wohnung betrat, hörte und sah sie noch, wie zwei junge Männer im Alter von etwa 20 Jahren durch das Küchenfenster flüchteten. Die beiden hatten dieses Fenster zuvor aufgehebelt, die Wohnung durchsucht und Schmuck gestohlen. Zu einem versuchten Wohnungseinbruch kam es am Dienstagabend gegen 20.

30 Uhr an der Rochusstraße. Unbekannte hatten hier versucht, den Rollladen eines Fensters hochzuschieben. Durch das Geräusch aufgeschreckt, machte die Bewohnerin auf sich aufmerksam und vertrieb dadurch die Einbrecher. Leider wurde dieser Vorfall der Polizei erst Stunden später mitgeteilt. Sachdienliche Hinweise, insbesondere über verdächtige Personen oder Fahrzeuge, bitte an die Polizei unter Telefon 02161 290.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bewohnerin sah Einbrecher flüchten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.