| 15.47 Uhr

Mönchengladbach-Wickrath
79-jähriger Fußgänger nach schwerem Unfall gestorben

Mönchengladbach: 79-jähriger Fußgänger nach schwerem Unfall gestorben
Der beteilige Wagen an der Unfallstelle in Mönchengladbach-Wickrath. FOTO: Polizei
Mönchengladbach. Am 31. ist in Mönchengladbach ein 79-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei teilte am Donnerstag mit, dass der Senior seinen schweren Verletzungen erlegen ist. 

Der Unfall ereignete sich am Silvestermorgen gegen 7.55 Uhr auf der Dr.-Carl-Goerdeler-Straße. Zur Unfallzeit fuhr laut Polizei eine 72-jährige Wickratherin mit ihrem Auto die Dr.-Carl-Goerdeler-Straße in Fahrtrichtung Poststraße entlang. In Höhe der Einmündung zur Kreuzherrenstraße trat der 79-Jährige auf die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto.

Dabei wurde der 79-Jährige unter anderem am Kopf schwer verletzt. Der Wickrather wurde in die Intensivstation eines nahe gelegenen Krankenhauses gebracht. Von dort wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik nach Aachen geflogen. Wie die Polizei mitteilte, ist der Mann am Mittwochabend im Aachener Klinikum gestorben. 

Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an. Ein Unfall-Gutachten soll erstellt werden. Unfallzeugen, die bisher namentlich noch nicht erfasst wurden, werden laut Polizei gebeten, sich unter folgender Telefonnummer zu melden: 02161-290.

(skr)