| 07.41 Uhr

Mönchengladbach
83-Jähriger fährt Mädchen an und bemerkt Unfall nicht

Mönchengladbach: 83-Jähriger bemerkt Unfall nicht
Ein älterer Autofahrer am Steuer. (Archivbild) FOTO: dpa
Mönchengladbach. Der Senior soll am Montag mit seinem Auto ein Mädchen auf ihrem Tretroller angefahren haben und weiter gefahren sein - er hatte den Unfall offenbar nicht bemerkt.

Wie die Polizei mitteilte, war der 83-jährige Mönchengladbacher am Montagnachmittag mit seinem Auto auf der Ruhrfelder Straße unterwegs. Beim Linksabbiegen übersah er demnach ein achtjähriges Mädchen, das die Straße mit seinem Tretroller überquerte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Auto habe den Roller überfahren und mehrere Meter mitgeschleift.

Passanten mussten den 83-Jährigen offenbar auf den Unfall aufmerksam machen - er hatte bis dahin nichts davon bemerkt. Das Mädchen wurde nur leicht verletzt. Der Führerschein des 83-Jährigen wurde nach richterlichem Beschluss beschlagnahmt.

(veke)