| 07.53 Uhr

Mönchengladbach
84-Jähriger stirbt nach leichtem Verkehrsunfall

Mönchengladbach. Ein 84-jähriger Mönchengladbacher ist nach einem leichten Unfall gestorben. Er war mit seinem Auto auf der Theodor-Heuss-Straße gegen den Mast eines Verkehrszeichens gefahren.

Der 84-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei gegen 16.30 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Mönchengladbach. Zeugen hätten beobachtet, wie der Wagen auf gerader Strecke von der Fahrspur abkam. Der Mann sei über beide Fahrspuren des Gegenverkehrs gefahren und leicht gegen den Mast eines Verkehrszeichens geprallt.

Der Fahrer sei äußerlich unverletzt geblieben, statt medizinischer Versorgung jedoch zwei Stunden später in einem Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei mitteilt, vermuten die Ärzte eine Vorerkrankung als Todesursache.

(veke)