| 14.34 Uhr

Wertvoller Fund in Mönchengladbach
Altenpflegerin findet Goldmünzen zwischen Lebensmitteln

Mönchengladbach. Eine Pflegerin einer Mönchengladbacher Senioreneinrichtung hat in einem Karton voller Lebensmittel wertvolle Goldmünzen gefunden. Die Besitzerin hatte den Karton spenden wollen. 

Die Pflegerin der Senioreneinrichtung auf dem Compesmühlenweg hatte laut Polizei am Mittwoch einen Karton mit Lebensmitteln durchgeschaut, den eine 78-jährige Dame nach dem Tod ihres Ehemannes als Schenkung abgegeben hatte.

Neben vielen Nahrungsmitteln befanden sich in dem Karton auch mehrere Kunststoffdosen. Darin fand die Frau 109 Goldmünzen der Marke "Krügerrand", also hochwertige Münzen, deren Gesamtwert sich laut Polizei in einem sechsstelligen Bereich bewegen dürfte.

Ehrliche Finderin meldete sich bei der Polizei

Die Pflegerin informierte die Polizei, die die rechtmäßige Besitzerin, die 88-jährige Witwe, schnell ausfindig machte und über den wertvollen Fund informierte. Zwar wusste die Dame von der Münzsammlung ihres Mannes, nicht aber, dass sie sich in der Kiste befand. 

Anmerkung der Redaktion: In einer älteren Version dieses Textes hatten wir berichtet, dass die Frau nichts von der Münzsammlung ihres Mannes gewusst habe. Das hatte die Polizei mitgeteilt. Die Polizei korrigierte diese Angabe später. 

(skr)