| 12.26 Uhr

A61 bei Mönchengladbach
Motorradfahrer stirbt zehn Tage nach Unfall

Unfall auf der A61 bei Mönchengladbach
Unfall auf der A61 bei Mönchengladbach FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Zehn Tage nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A61 bei Mönchengladbach ist ein 55 Jahre alter Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben.

Der Mann war bei einem Unfall am 24. August 2016 auf der A61 in Höhe Mönchengladbach schwer verletzt worden, als er mit seinem Fahrzeug aus unklarer Ursache verunglückte. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt. Wie die Polizei nun mitteilte, erlag der 55-Jährige am Samstag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

An dem Tag hatte es an der Stelle der Autobahn innerhalb einer Stunde drei Unfälle gegeben. Mehrere Personen wurden verletzt. Wegen des Fußballspiels von Borussia Mönchengladbach im Nordpark kam es zu langen Staus in Richtung Venlo.

(lsa)