| 14.48 Uhr

Zwischen Venlo und Mönchengladbach
Mann lässt im RE 13 die Hose runter

Mönchengladbach. Zwei junge Frauen wurden in einer Regionalbahn von Venlo nach Mönchengladbach von einem 37-Jährigen sexuell belästigt. Der Mann ließ vor den Frauen die Hose runter und verhielt sich äußerst aggressiv. 

Der 37-Jährige stellte sich am Freitagachmittag im RE 13 vor die 20- und 22 Jahre alten Frauen, entkleidete sich und begann zu masturbieren. Vorher habe er sich äußerst aggressiv verhalten und beide beschimpft, sagten die Frauen der Polizei. 

Beim Halt in Mönchengladbach flüchtete der Mann aus der Bahn, die Frauen behielten ihn im Blick und verständigten die Bundespolizei. Er versuchte vor den Beamten der Bundespolizei zu flüchten, sie brachten ihn schließlich gefesselt zur Wache. Dort urinierte und spuckte der Mann auf den Boden. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen der sexuellen Belästigung gegen den aus Polen stammenden Mann ein. Die Kosten der Verschmutzung des Durchsuchungsraumes werden ihm ebenfalls in Rechnung gestellt.

(cbo)