| 16.57 Uhr

Blindgänger in Mönchengladbach
Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Bombe in Mönchengladbach: Evakuierung am JHQ
Am ehemaligen JHQ in Mönchengladbach wurde bei Abrissarbeiten eine Bombe gefunden. FOTO: Dieter Weber
Mönchengladbach. In Mönchengladbach ist am Donnerstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie wurde am Nachmittag entschärft. Betroffen waren auch Wegberg und Schwalmtal. 

Bei Abrissarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen JHQ in Mönchengladbach ist eine 1000 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Entschärfung begann pünktlich, inzwischen ist die Bombe entschärft. 

Im Inneren des zu räumenden Radius von rund 1,2 Kilometern war nur das Gebiet der Stadt Mönchengladbach betroffen. Dort wurden die Bewohner von 21 Häusern umgehend durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes benachrichtigt und aufgefordert den Evakuierungsradius zu verlassen. Zudem war die Erstaufnahmeeinrichtung der Bezirksregierung Düsseldorf betroffen. Die rund 300 Flüchtlinge wurden mit Bussen der NEW in die Krahnendonkhalle gebracht und dort durch Mitarbeiter der Feuerwehr betreut.

Im äußeren Radius mussten die Bewohner von 29 Häusern auf Mönchengladbacher Stadtgebiet über das luftschutzmäßige Verhalten informiert werden. Das heißt, dass sich in diesem Radius niemand im Freien aufhalten durfte. Außerdem sollten die Fenster geschlossen bleiben. Dieser Radius liegt 1,6 Kilometer rund um den Bombenfund.

Die Gemeinde Schwalmtal ordnete für die Ortschaft Leloh luftschutzmäßiges Verhalten an. Die Bevölkerung in Leloh wurde durch Lautsprecherdurchsagen gebeten, sich nicht im Freien aufzuhalten.

Auch Wegberg und Schwalmtal betroffen

Aus Sicherheitsgründen wurden die an das JHQ angrenzenden Campingplätze auf dem Gelände von Wegberg-Rickelrath evakuiert und drei Straßenzüge gesperrt. Anwohner im Ortsteil Rickelrath sollten die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Bürger sollten sich auch hier nicht im Freien aufhalten. 

Im Bereich Wegberg und Schwalmtal musste die Landestraße 3 zwischen Wegberg und Waldniel gesperrt werden.

(seeg/gap/biro/speen)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bombe in Mönchengladbach: Evakuierung am JHQ


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.