| 14.39 Uhr

Borussia gegen Köln
Stadt verfügt Flaschenverbot für Derbytag

Fotos: Kölner Fans sorgen mit Platzsturm für Chaos
Fotos: Kölner Fans sorgen mit Platzsturm für Chaos FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Wenn am 20. August Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln zum rheinischen Derby aufeinandertreffen, sollen Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern wieder verhindert werden. Dazu hat die Stadt jetzt erste Pläne veröffentlicht.

So sind am Spieltag zwischen 11 und 21 Uhr rund um den Borussia-Park Gläser, Flaschen und Getränkedosen verboten. Davon betroffen ist auch der Getränkeverkauf rund um das Stadion. Die einzige Ausnahme gilt für Anwohner, die auf dem Weg in ihre Wohnung sind oder sich auf ihrem Grundstück befinden.

Wie schon bei vorherigen Maßnahmen dieser Art, wird das städtische Ordnungsamt das Verbot, das für Heim- wie Gästefans gilt, überprüfen. 

Das Verbot gilt auf folgenden Straßen:

  • Aachener Straße (von der BAB 61 bis zum Pfingsgraben)
  • Albert-Brülls-Straße
  • Am Borussiapark
  • Am Hockeypark
  • Am Nordpark
  • Am Sitterhof
  • Belgrader Straße
  • Dr. Alfred Gerhards Straße
  • Dr. Albert Jordan-Straße
  • Enscheder Straße, Gladbacher Straße (von BAB bis Haus-Nr. 299)
  • Hehn (von Überquerung BAB bis Parkplatz)
  • Heinz-Nixdorf-Straße, Helmut-Grashoff-Straße
  • Hennes-Weisweiler-Allee
  • Konrad-Zuse-Ring
  • Lilienthalstraße
  • Liverpooler Allee
  • Madrider Straße
  • St.-Christophorus-Straße 1 - 60
(cbo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln: Flaschenverbot am Borussia-Park


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.