| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Brasilianische Klänge in gastlicher Umgebung

Mönchengladbach. Im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden beliebten Kurzfestivals "Musiker zu Gast in Wohnzimmern" hatte zum ersten Mal das Haus Stappen in Liedberg-Steinhausen seine Türen geöffnet. Nun ist der Gastraum dieses Restaurants beileibe kein Wohnzimmer - dennoch fand die große Zahl der Besucher nur mit Mühe Platz. "Auf diese Weise können auch wir einmal ein Konzert hören", sagte die Restaurantchefin Carmen Stappen in ihren charmanten Begrüßungsworten und lud alle Anwesenden zu einem kostenlosen Cocktail nach dem Konzert in den Gasthausgarten ein. Von Heide Oehmen

Mit großem Applaus wurde das Ulla-Haesen-Trio mit der auch Gitarre spielenden deutsch-finnischen Sängerin Ulla Haesen, dem Bass-Gitarristen Wilhelm Geschwind und Alfonso Garrido (Percussion) empfangen. Zur Freude des Publikums hatten die sympathischen Gäste den Rheydter Gitarrenvirtuosen Joscho Stephan mitgebracht, der wie ein alter Bekannter begrüßt wurde. Mit ihm bildete das Trio ein perfekt aufeinander abgestimmtes Ensemble, wobei die Musiker ihrem honorigen Gast breiten Raum für fulminante, begeistert gefeierte Soli ließen.

Ausschließlich Brasilianisches präsentierten die mit Temperament, hohem spieltechnischem Standard und viel Humor agierenden Instrumentalisten. Ulla Haesen lieh den Vorträgen ihre angenehme, eher zurückhaltende Stimme und gab - als exzellente Kennerin des südamerikanischen Landes - auch kurze Einführungen zu den selbstverständlich in der Landessprache gesungenen Vorträgen. Da war vom Tag und Nacht belebten Strand in Rio die Rede, von der Anbetung der Götter, von alten Märchen, von der Unverträglichkeit der Charaktere und natürlich immer wieder von Liebe. Eingängiges fesselte die Zuhörer ebenso wie mitreißende Rhythmen oder die präzisen Soli des Percussionisten. Ein bedauerndes "Oh" ging durch die Reihen, als der letzte Vortrag angekündigt wurde. Doch als "Qualitätspublikum" (Joscho Stephan) wussten die Anwesenden natürlich, wie sie noch zu den heiß ersehnten, gerne gewährten Zugaben kamen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Brasilianische Klänge in gastlicher Umgebung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.