| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Call-Center-Firma schafft 300 Jobs

Mönchengladbach. Nach Teleperformance im Nordpark vermeldet die Wirtschaftsförderung (WFMG) die Ansiedlung eines weiteren Call-Center-Unternehmens. Ab Dezember wird die Nothelle Call Center Services GmbH von der Hohenzollernstraße aus Kunden der Deutschen Telekom AG und weiterer renommierter Partner betreuen. Dafür hat das Unternehmen eine Bürofläche von rund 2000 Quadratmeter angemietet. Mit dem Unternehmen gewinnt Gladbach einen etablierten und erfolgreichen Anbieter maßgeschneiderter Lösungen zur Kundenkommunikation, der rund 300 neue Arbeitsplätze schaffen wird.

Der gebürtige Niederländer Maurice Nothelle (CEO) war auf der Suche nach einem neuen Standort in der Nähe zum Firmensitz in Duisburg und fand in Gladbach ideale Bedingungen vor: "Wir haben einen zweiten Standort in der Region gesucht, der uns die Möglichkeit zur weiteren Expansion bietet. In Mönchengladbach trafen wir die besten Voraussetzungen, um unser Vorhaben in kürzester Zeit zu realisieren."

Bei der Vorstellung des Vorhabens zeigte sich auch OB Hans Wilhelm Reiners angetan von der Ansiedlung und der zentralen Lage des Standorts: "Es freut mich, dass sich Nothelle für den Standort entschieden hat und rund 300 Büroarbeitsplätze im Sinne der wachsenden Stadt in naher Zukunft schaffen wird." WFMG-Geschäftsführer Ulrich Schückhaus sagte: "Mit Nothelle gewinnt der Wirtschaftsstandort ein mittelständisches, modernes Dienstleistungsunternehmen, das mit dem Kunden Deutsche Telekom bestens in die Digitalisierungsstrategie der WFMG hineinpasst. Die Ansiedlung verdeutlicht die hohe Attraktivität des Standorts für Anbieter hochwertiger Dienstleistungen." Vermieter Maximilian Backes sagte: "Wir haben ein Unternehmen gesucht, dessen Persönlichkeit zu unserem Gebäude passt und das sich langfristig an den Standort binden möchte. Mit der Firma Nothelle haben wir ein erfolgreiches und ambitioniertes Unternehmen gewonnen, auf das beides zutrifft."

Bereits im Dezember will Nothelle mit 50 Mitarbeitern starten, im Laufe des kommenden Jahres soll sich die Zahl dann versechsfachen.

(tler)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Call-Center-Firma schafft 300 Jobs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.