| 00.00 Uhr

Jubiläum
Caritas begrüßt 7000. Teilnehmerin am Hausnotruf-Dienst

Mönchengladbach. Über einen großen Blumenstrauß freute sich Else Borbach: Die 86-jährige Mönchengladbacherin ist die 7000. Teilnehmerin am Hausnotruf-Dienst des Caritasverbandes.

Den letzten Karnevalsdienstag wird Else Borbach so schnell nicht vergessen. Eigentlich wollte sie sich an diesem Tag mit ihrer Tochter den Zug ansehen, doch früh am Morgen stürzte die allein lebende Seniorin zum wiederholten Mal in ihrer Wohnung. "Ich sah tausend Sterne, dann lag ich da", erinnert sie sich. Glück im Unglück: Eine halbe Stunde später kam zufällig eine Nachbarin, die einen Schlüssel zur Wohnung hat. Else Borbach brach sich bei ihrem Sturz die linke Schulter und das Becken.

Inzwischen ist sie mit einem Rollator wieder mobil - und kann nun mit dem Hausnotruf-System der Caritas aus jedem Raum ihrer Wohnung jederzeit Hilfe rufen, wenn noch einmal etwas passieren sollte. Dazu trägt sie einen kleinen Funksender bei sich. Wenn sie darauf drückt, wird sofort eine Verbindung zur Zentrale des Caritasverbandes aufgebaut, die 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr besetzt ist. Falls Hilfe vor Ort notwendig ist, verständigen die Mitarbeiter sofort beispielsweise Familienangehörige, Nachbarn oder den Rettungsdienst. Eine Tortur wie vor drei Jahren bleibt Else Borbach damit künftig mit Sicherheit erspart. Damals stürzte sie ebenfalls, erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und benötigte eine Stunde, bis sie die fünf Meter von ihrem Wohnzimmer bis zum Telefon überwunden hatte.

"Ich bin erleichtert, dass meine Mutter nun dieses System hat", sagt Borbachs Tochter Marion Corres, die ihre Mutter täglich anruft und häufig nach dem Rechten sieht. Wie ihr geht es vielen Angehörigen von alten Menschen: Allein in den letzten zwölf Monaten stieg die Zahl der Teilnehmer am Hausnotruf-Dienst des Caritasverbandes um rund 400. Rund 2100 der inzwischen 7000 Teilnehmer kommen aus Mönchengladbach und Viersen, die übrigen sind Kunden der inzwischen 14 Kooperationspartner, die auf die Zentrale des Caritasverbandes Region Mönchengladbach aufgeschaltet sind. Seit 1983 stellt der Verband seinen Hausnotruf zur Verfügung, er unterhält heute eine der modernsten Hausnotruf-Zentralen bundesweit.

Informationen über den Dienst gibt es beim Caritasverband Region Mönchengladbach e.V. unter Telefon 02161 81020 oder im Internet unter www.caritas-mg.de.

SEBASTIAN BERGMANN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubiläum: Caritas begrüßt 7000. Teilnehmerin am Hausnotruf-Dienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.