| 18.45 Uhr

Mönchengladbach
Schneller, schneller - und keine Angst vor roten Flecken

City Slide in Mönchengladbach - Erfahrungsbericht
FOTO: Vanessa Birkhahhn
Mönchengladbach. Auf einem Schwimmreifen die Hindenburgstraße hinunter - ein Erfahrungsbericht von Laurenz Bramlage (17). Von Laurenz Bramlage

200 Menschen warten angespannt - in Badehosen, Bikinis, Tank-Tops und mit Schwimmreifen oder Luftmatratzen in der Hand. Vorfreude und Spannung sind in jedem Gesicht abzulesen. Alle machen sich innerlich bereit auf den großen Spaß, der vor ihnen liegt: 400 Meter über eine nasse Plastikplane geht es gleich hinunter in die Tiefe. Nervös mische ich mich unter die Wartenden. Wann geht's endlich los?

Über Lautsprecher kommt die Startfreigabe. Die ersten nehmen Anlauf, sprinten und springen mit einem Gummiring unter dem Bauch auf die nasse Bahn. Der Boden ist durch die Sonne aufgeheizt. Endlich bin ich an der Reihe. Ich renne los, werfe mich auf die Bahn. Sanft lande ich auf dem Gummiring - und nehme schnell Fahrt auf. Mindestens 200 Sachen - gefühlt. Aber auf jeden Fall schnell genug, um erst mal vor Freude zu kreischen. An beiden Seiten der Rutsche eine Kakophonie aus tausenden Stimmen. Kinder und Erwachsene, alle schreien vor Freude, so wie ich. Durch die Plastikplane spüre ich jede Unebenheit im Pflaster unter mir. Ich schliddere und springe über die Rutschbahn. Immer wieder knalle ich gegen die Gummibande. Manchmal bleibt vor mir ein Rutscher hängen. Aber kein Problem: Er steht auf, nimmt nochmals Anlauf und rast weiter die Bahn hinunter.

"Schneller, schneller", schreit sehr laut mein Gehirn. Immer wieder überhole ich auf meinem Ring Mitrutscher, die nicht meine Geschwindigkeit erreicht haben. Ha! Mit Wucht lande ich schließlich im Auffangbecken. Hier planschen und lachen alle, die es bis nach unten geschafft haben. Es hat sich wirklich gelohnt!

Erschöpft klettere ich aus dem Becken und gehe wieder zum Start. Andere tun es mir gleich und schwatzen und lachen fröhlich. Auf der Rutschbahn sind 400 Meter nichts. Beim Aufstieg zu Fuß spürt man den Weg jedoch. Zum Glück verteilt eine Eisteefirma kostenlos Getränke.

Vier mal rutsche ich insgesamt, und erst hinterher entdecke ich die roten Flecken an meinen Knien und an den Ellenbogen. Aber halb so wild, vor Freude habe ich sie gar nicht bemerkt. City Slide - jederzeit wieder gern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

City Slide in Mönchengladbach - Erfahrungsbericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.