| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Da hilft nur noch Hypnose

Mönchengladbach: Da hilft nur noch Hypnose
Die Gladbacherin Dagmar Wirtz ist Hypnose-Therapeutin. FOTO: Wirtz
Mönchengladbach. Zahn-Operationen, Raucherentwöhnung, Angstabbau: Immer häufiger setzen Therapeuten Hypnose ein. Mit Erfolg. Von Katharina Kugelmeier

Hypnose - das ist ein oft mit Ängsten behaftetes Mysterium. Die Vorstellung, willenlos ausgeliefert zu sein, schreckt ab. Doch diese Befürchtungen, die meist durch Fernseh-Bilder von Showhypnose entstehen, haben mit moderner Hypnose als Therapie- oder Coaching-Form nichts zu tun. "Ich hatte selbst früher Vorbehalte, bis ich erkannt habe, dass bei richtiger Hypnose keinerlei Fremdbestimmung vorkommt", erzählt die Mönchengladbacher Hypnose-Therapeutin Dagmar Wirtz. "Mittlerweile nutze ich Hypnose in sehr vielen Bereichen, bei der Behandlung von Ängsten, Traumata, Schmerzen oder Allergien bis hin zu Gewichtsabnahme und Raucherentwöhnung."

Wie vielfältig die Einsatzgebiete sind, ist nur wenigen bekannt. Sogar Operationen können ohne Narkose, und nur unter Hypnose erfolgen. Dabei werden die Patienten in einen so tiefen Trance- und Entspannungszustand gebracht, der sie so auf ihr inneres Erleben fokussiert, dass sie Einflüsse von Außen sowie Schmerzen völlig von sich abspalten können. Diese Form der tiefen Entspannung machen sich auch immer mehr Zahnärzte zunutze, die erfahrene Hypnotiseure bei der Behandlung von Angstpatienten hinzuziehen.

"Hypnose ermöglicht den Blick nach Innen", erklärt Dagmar Wirtz. "Jeder Mensch hat für die allermeisten Probleme seine eigenen Lösungen parat. Durch den Blick ins Unterbewusstsein werden diese zugänglich." Und damit wird unter Hypnose gearbeitet - dem eigenen und individuellen Weg zum Ziel. "Das rationale Denken mit seinen Möglichkeiten aber auch Grenzen tritt in den Hintergrund und hilfreiche Emotionen können aktiviert werden", schreibt der Autor Matthias Rauscher in seinem Buch "Hypnose wirkt!".

Doch nicht immer ist das Verstärken von positiven Erlebnissen und das Suggerieren von neuen Überzeugungen ausreichend, um ein Problem zu bewältigen. "Manchmal ist es notwendig, zu einem auslösenden Ereignis in der Vergangenheit zurück zu gehen, um beispielsweise den Ursprung einer Angst aufzulösen", berichtet die Hypnose-Therapeutin Dagmar Wirtz. "Oder man tritt in Verhandlungen mit inneren Anteilen wie dem inneren Schweinehund, um blockierende Anteile durch verstärkende positive Motivation zu ersetzen." Auch wenn das durch die Verbildlichung sehr surreal klingt, seien es genau diese und andere innere Bilder, die Hypnose so erfolgreich machten.

Das Erleben von Trance und Hypnose ist nicht nur von Mensch zu Mensch verschieden, sondern kann sich auch von einem Termin zum anderen unterscheiden. "War das jetzt Hypnose?", ist daher eine häufig gestellte Frage. Fast immer lässt sich dies klar beantworten, denn Hypnose ist messbar. Neben optischen Merkmalen wie dem Zucken der Augenlider oder einer veränderten Körperhaltung gibt es auch körperliche Parameter, wie einen ruhigeren Puls, eine ruhigere Atmung oder eine Veränderung der Hirnströme, die einen Trancezustand anzeigen.

Das bedeutendste Kriterium ist laut Dagmar Wirtz jedoch die Veränderung, die durch die Hypnose angestoßen wird: "Nicht immer ist diese sofort spürbar, denn die Prozesse wirken oft noch Tage und Wochen nach und bewirken eine schleichende Veränderung." Um das Erlebte zu festigen, geben einem viele Hypnotiseure eine Anleitung zur Selbsthypnose an die Hand. Dadurch können die positiven Gefühle und Suggestionen auch Zuhause weiter verankert werden.

Wer sich durch eine Hypnose-Sitzung ein Wunder erwartet, ist aber an der falschen Adresse. "Auch wenn Hypnose erstaunliche Resultate erzielt und eine hohe Erfolgsrate aufweisen kann, ist der eigene Wille zur Veränderung als Motivation entscheidend", sagt Dagmar Wirtz. Oft lassen sich durch Hypnose blockierende Anteile identifizieren und auflösen. Aber wer beispielsweise nicht wirklich mit dem Rauchen aufhören will, wird auch weiterhin zur Zigarette greifen.

Ob Hypnose als Weg zum Ziel geeignet ist, wird jeder seriöse Hypnotiseur im Vorfeld ausführlich mit seinem Klienten erörtern. Ebenso sollten die ungefähre Dauer und die möglichen Kosten immer im Vorfeld abgesprochen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Da hilft nur noch Hypnose


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.