| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Damit der Vierbeiner gepflegt lächelt

Unterwegs auf der Hundemesse 2017 in Mönchengladbach
Unterwegs auf der Hundemesse 2017 in Mönchengladbach FOTO: Raupold, Isabella
Mönchengladbach. Von Hunde-Zahnbürsten über Wohnmobile bis zur Vermietung von Trainingshallen wurde auf der Hundemesse in der Kaiser-Friedrich-Halle alles vorgestellt. Etwa 75 Aussteller zeigten, dass es nichts gibt, was es für Hunde nicht gibt. Von Nina Jedrychowski und Isabella Raupold (Fotos)

Zwischen Hundefutter und Accessoires hat Renate Pomp ihren Stand. Sie stellt eine Ultraschallzahnbürste für Vierbeiner vor. "Diese Bürste ist seit drei Jahren für Mensch und Tier geeignet. Dass diese spezielle Zahnbürste auch bei Hunden Zahnstein entfernen kann, ist recht unbekannt", sagt die selbstständige Vertriebspartnerin von emmi-ultrasonic Mönchengladbach. Das Besondere an der Zahnbürste: Sie ist vollkommen geräusch- und vibrationslos und geht bis zu zwölf Millimeter in die Tiefe. "Tierärzte empfehlen, schon im Welpenalter prophylaktisch mit der Zahnreinigung des Tieres anzufangen", sagt Pomp. Denn die Symptome bei späterer Zahnsteinbildung sind beim Vierbeiner ähnlich wie beim Menschen, nur reagierten Hunde oft aggressiv.

Auch Gabriele und Philip Parkinson wollen ihrem Rüden Alba etwas Gutes tun und lassen gleich vor Ort den Zahnstein entfernen. Doch Alba ist es nicht gewohnt, dass ihm jemand ins Maul greift, und so verläuft die Reinigung kurz statt gründlich. Dennoch ist sein Frauchen humorvoll zuversichtlich. "Wenn er die Zahnbürste nicht frisst, werden wir uns die sicher anschaffen."

Vor rund drei Jahren kam der Mischling aus Spanien zu den Parkinsons. "Ich habe damals extra etwas Spanisch gelernt, falls er nur auf spanische Kommandos hört", sagt sein Frauchen. Über eine Vermittlung kam das Ehepaar an den damals zweijährigen Alba. Nun sind sie zum ersten Mal bei der Hundemesse. "Denn Alba reagiert auf vieles allergisch, und hier haben wir schon eine Menge Nützliches dazugelernt", sagt Gabriele Parkinson.

Ein spezielles Angebot für allergische Hunde bietet der Stand "Eifeler Hundekekse" an. Die Kekse von Martina und Hubert Krüll sind selbst gebacken. "Für Allergiker haben wir beispielsweise Kekse mit Pferdefleisch oder ohne tierische Produkte", sagt Martina Krüll. Sie hat schon immer für ihre drei Hunde gebacken. Irgendwann war es nicht mehr nur ein Hobby, sondern eine Geschäftsidee. Dieses Jahr gewann das Ehepaar mit seinen Hundekeksen den DIY-Talentwettbewerb der "Faszination Heimtierwelt" in Düsseldorf. "Am besten schmecken den Vierbeinern die Leberwurstkekse, denn jeder Hund mag Leberwurst. Alle Kekse werden zudem mit Bioprodukten verarbeitet und sind keine Chinaware", versichert Martina Krüll.

Dass die Produkte selbst gemacht, extravagant und keine billigen Produktionen aus China sind, darauf achtete Astrid Krauß, Organisatorin der Hundemesse, sehr. "In diesem Jahr ist besonders das Thema Reisen mit Hund stark gefragt", sagt sie. Sie selbst besitzt zwei Hunde.

Unter den Vertretern der Branche "Reisen mit Hund" ist auch Hubert Lechner, Gründer von Waumobil. Das Unternehmen vermietet Wohnmobile, die so konzipiert sind, dass der Hund während der Urlaubsreise nicht in die Hundepension muss, sondern mitfahren kann. "Beispielsweise haben die Wohnmobile zusätzliche Anschnallgurte für den Hund, so dass er bei einer starken Bremsung nicht durch das Fahrzeug fliegt", sagt Lechner. Der Gurt funktioniert wie eine verkürzte Leine, die wie gewohnt ins Gurtschloss eingesteckt wird. Zusätzlich besitzen einige der insgesamt 16 Wohnmobile eine eingebaute "Garage für Hunde", die sich im hinteren Teil des Wohnmobils befindet und als Rückzugsort fungiert - falls der Hund zum Beispiel nass ist und nicht ins Innere des Wagens darf.

Auch Sport mit dem Vierbeiner liegt im Trend. "Oft reicht ein einfacher Spaziergang den Hunden nicht mehr. Denn manche, wie die Jagdhunde, sind es gewohnt, eine Aufgabe zu bekommen", sagt Krauß. Ausstellerin Monika Taugs vermietet ihre "Agility- und Trainingshalle" für Einzel- oder Gruppenstunden zu unterschiedlichen Sportarten wie Parcours mit qualifizierten Mitarbeitern. Dabei gehe es um die Stärkung der Grunderziehung. Künftig möchte sie auch Trainingsstunden für Rollstuhlfahrer und deren Gefährten anbieten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Damit der Vierbeiner gepflegt lächelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.